Einladung zu Greenpeace Aktion: Aufwachen! Atomkraft ist kein Klimaschutz

Minister Mitterlehner und Berlakovich müssen EU-Ministerrat nutzen und Atomenergie stoppen

Dublin/Wien (OTS) - Am kommenden Montag treffen in Dublin Umwelt- und Wirtschaftsminister ein, um die Europäische Energiezukunft nach 2020 zu diskutieren. Zentral wird dabei auch die Frage, wie zukünftig mit Atomenergie umgegangen wird. Derzeit versucht eine Reihe von Ländern, darunter Frankreich und Großbritannien, Atomkraft als Klimaschutzmaßnahme und damit als Zukunftstechnologie zu deklarieren. Österreich hat als Vorreiter im Kampf gegen Atomkraft die Verantwortung, vehement gegen diesen Vorstoß aufzutreten. Denn Atomkraft ist kein Klimaschutz!

Wir laden alle MedienvertreterInnen herzlich ein zum

Interview-, Foto- und Videotermin zum EU-Ministerrat zur Energiezukunft nach 2020
am Montag, den 22. April 2013
um 10:00 Uhr
vor dem Wirtschafts- und Umweltministerium Stubenring 1, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartnerin vor Ort:
Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin bei Greenpeace

Rückfragen & Kontakt:

Florian Schweitzer, Pressesprecher Greenpeace, Mail: florian.schweitzer@greenpeace.at, Tel.: +43-664-612-6718

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002