Ökologischer Fußabdruck der Lyoness Open 2012 berechnet

Graz (OTS) - Die Greenfinity Foundation hat erfolgreich den ökologischen Fußabdruck der Lyoness Open 2012 berechnet. Rund zwei Monate vor der diesjährigen Austragung des Golfturnieres präsentiert die Umweltinitiative das Ergebnis der Auswertungen. Außerdem wurden Maßnahmen festgelegt, um den Fußabdruck in diesem Jahr, wie von Beginn an angestrebt, zu verkleinern und das Event somit nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten.

Auf Grundlage der Verbrauchsdaten der Lyoness Open 2012 wurde erstmals der ökologische Fußabdruck eines Events der European Tour berechnet. Zuvor hatte man in Kooperation mit der TU Graz ein Bewertungssystem entwickelt, das hierbei zum Einsatz kam.
Der ökologische Fußabdruck gibt an, wie viel Fläche unser Planet bereitstellen muss, um die Ressourcen für eine Einzelperson, ein Unternehmen oder ein ganzes Land zu liefern und deren Abfall wieder aufzunehmen. Er dient zur Veranschaulichung und Bewusstseinsbildung und verdeutlicht auf greifbare Weise, wie viele Ressourcen der Mensch bei einem Großevent verbraucht. Der Fußabdruck der Lyoness Open 2012 beträgt 332.780.134 m2, also etwa ein Fünftel der Fläche Londons. Das entspricht außerdem einem Fußabdruck von 27.731 m2 pro Besucher.

Gezielte Maßnahmen für 2013

Bei den Lyoness Open 2013 werden nun gezielte Maßnahmen gesetzt, um diesen Fußabdruck zu verkleinern und die Veranstaltung somit nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. So wird unter anderem ein Teil der Parkplatzeinnahmen einem Umweltschutzprojekt zugutekommen, man arbeitet mit lokalen Unternehmen zusammen, um Anfahrtswege zu verringern, regionale und biologische Lebensmittel sollen verwendet werden und das Abfallwirtschaftskonzept wird verbessert. Außerdem will man verstärkt auf das regionale Stromnetz zugreifen, um den Gebrauch von Dieselaggregaten einzuschränken. In diesem Bereich soll es zudem noch weitere Optimierungen geben, um den Stromverbrauch zu verringern. Auch Shuttlebusse werden zur Verfügung gestellt, was zur Einsparung von Emissionen beiträgt.
Interessierte können zudem ab sofort ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck, beispielsweise für den täglichen Weg zur Arbeit, berechnen. Fußabdruckrechner unter
http://www.lyoness-gff.org/de/mobilitaets-rechner/mein-fussabdruck.

Über die Lyoness Greenfinity Foundation

Die Lyoness Greenfinity Foundation (GFF) wurde 2011 als gemeinnützige Stiftung gegründet. Sie ist eine politisch unabhängige, karitative Organisation, die sich für nachhaltigen Umweltschutz einsetzt, weltweit innovative Klimaschutzprojekte realisiert und die Nutzung erneuerbarer Energien fördert. Mit jedem über Lyoness getätigten Einkauf unterstützen Lyoness Mitglieder die Umweltprojekte der Stiftung. Weitere Informationen auf www.lyoness-gff.org.

Über Lyoness

Lyoness ist eine internationale und branchenübergreifende Einkaufsgemeinschaft sowie ein Loyalty-Programm für den Handel. Das Unternehmen ist in 32 Ländern in Europa sowie in den USA, Kanada und Brasilien, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar und Südafrika wie auch im asiatisch-pazifischen Raum in Hongkong, Macao, Australien, Thailand und auf den Philippinen vertreten. 2,7 Millionen Mitglieder nutzen bei mehr als 29.000 Partnerunternehmen weltweit die Lyoness Vorteile. Mehr auf www.lyoness.com.

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Weihs
Lyoness Management GmbH
Tel: +43 664-85 55 241
E-Mail: silvia.weihs@lyoness.ag

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LYO0001