SPÖ-ÖVP-Regierung verhindert öffentliche Teilnahme an den Vorberatungen mit Experten zum neuen Bundessportförderungsgesetz

Sportausschuss verkommt zum SPÖVP-Betonblock

Wien (OTS) - Eklat zu Beginn des heutigen Sportausschusses: Die Regierung stimmte einem Antrag , basierend auf § 37(9) der Geschäftsordnung des Nationalrates, zur Teilnahme der Öffentlichkeit an den Vorberatungen mit Experten zum geplanten, neuen Bundessportförderungsgesetz nicht zu.

"Das Verhalten der Regierung ist einmal mehr ein Schlag ins Gesicht jener langjährigen Bestrebungen der FPÖ, das Parlament offener und transparenter ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Kein einziger sachlicher Grund spricht dagegen die Expertenmeinungen zum neuen Bundessportförderungsgesetz der Öffentlichkeit nicht zugänglich zu machen", so der freiheitliche Sportsprecher NAbg. Mario Kunasek und der freiheitliche Jugendsprecher NAbg. Christian Höbart.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004