Palais Coburg Wien: Repression trifft neue Anlagemöglichkeiten

Ein Umdenken ist auch in der Welt der Vermögensvermehrung notwendig. Das Multi Family Office Kronos Advisory lud dafür zu einen Event der besonderen Art ins Palais Coburg.

Wien (OTS) - "In Zeiten der finanziellen Repression muss man als Anleger komplett umdenken und neue Wege gehen!", so eröffnete Sven Rischko, der führende Experte für Vermögensstrukturierungen die gut besuchte Jahresveranstaltung der Kronos Advisory GmbH im Palais Coburg. Rund 250 Personen folgten der Einladung und hörten die spannenden Ausführungen über die häufigsten Missverständnisse und Fehler von Anlegern. Klar zeigte Sven Rischko an Hand von Anleihen auf, wie der Vermögensverlust offensichtlich von den meisten Anlegern in Kauf genommen wird. Chancen liegen heute in qualifizierter Beratung und besserem Controlling von Anlageprodukten - Kreativität und Know-how wird vorausgesetzt.

Guido Wohlfeil, CEO der Varandus Beteiligungsmanagement in Wien, präsentierte im Rahmen der Veranstaltung den möglichen Baustein einer Vermögensstruktur mit einem Zielertrag von 9 Prozent p.a.

Besonders stark vertreten unter den Gästen waren klingende Namen der Wirtschaft wie der neue Generaldirektor der Generali Versicherung Dr. Peter Thirring, die Anwälte Mag. Wilfried Opetnik, Dr. Johannes Aehrenthal und Dr. Clemens Schindler, die Steuerberaterin Mag. Claudia Stadler, die Mediziner Dr. Robert Fritz und Dr. Michaela Sommer, der ehemalige Eigentümer von epamaedia Dr. Heinrich Schuster, der Ex-Vorstand der Mayr-Melnhof AG Dr. Alfred Fogarassy, Manager und Politiker Herbert Paierl, Georg Sewera, Gerhard Griller u.v.m. Lohnenden Ausklang fand der Abend bei heißen Diskussionen und persönlichen Finanzierungsgesprächen am Cocktail - Buffet.

Rückfragen & Kontakt:

KRONOS Advisory GmbH
Sven Rischko
Tuchlauben 14/11, 1010 Wien
Tel.: +43 1 909 44 04 10
Fax: +43 1 909 44 04 99
office@kronos-advisory.com
www.kronos-advisory.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003