Kooperationsprojekt "Strategische Geschäftsfeldentwicklung" erfolgreich abgeschlossen

Bohuslav: Beispielgebend für andere Unternehmen und Branchen

St. Pölten (OTS/NLK) - Vor rund einem Jahr wurde das Kooperationsprojekt "Strategische Geschäftsfeldentwicklung" des ecoplus Bau.Energie.Umwelt Clusters Niederösterreich gestartet. Ziel der Kooperationspartner war die gemeinsame Entwicklung zukunftsweisender Ideen für neue Geschäftsfelder bzw. die innovative Weiterentwicklung bestehender Geschäftsfelder. Nun konnte das Projekt abgeschlossen werden.

"Das vom Land Niederösterreich geförderte Kooperationsprojekt zeichnet sich durch den kreativen Informations- und Ideenaustausch der Partner, durch einen starken Praxisbezug mit Fokus auf Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse sowie die breite Einbeziehung der Mitarbeiter aus. Damit kann es beispielgebend für andere Unternehmen und Branchen sein. Dieses erfolgreiche Cluster-Projekt beweist, dass der Austausch mit dem Mitbewerb wichtig und zielführend ist. Das zeigen die vielschichtigen und größtenteils bereits umgesetzten Projektergebnisse", hält dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav fest.

Im Kooperationsprojekt "Strategische Geschäftsfeldentwicklung" haben die fünf Bauunternehmen artbau Zagler GmbH, Austbau GmbH, Mayerbau GmbH, Franz Schiller Ges.m.b.H. und B. Kern Bauges.m.b.H. über ein Jahr eng zusammengearbeitet. Sie haben dabei nicht nur an neuen strategischen Ausrichtungen gefeilt, sondern die ausgearbeiteten Ideen bewertet, priorisiert, ausgewählt und umgesetzt. In fünf Modulen und Workshops wurden all jene Themenfelder bearbeitet, die für die künftige erfolgreiche Geschäftsfeldentwicklung von herausragender Bedeutung sind. Es waren dies die Bereiche Standortbestimmung, Marketing und Vertrieb, Zukunftsentwicklung und Positionierung, Organisation, Führung und Team. Umsetzungsbegleitungstermine und Fortschrittskontrollen rundeten das Programm ab und stellten die Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse sicher. Die Ergebnisse des Projektes sind etwa, dass sich ein Projektpartner zunehmend aus dem Baugeschäft zurückziehen und zum branchenübergreifenden Know-how Center werden wird, dass das erste Sonnenhaus als Innovationskonzept und Vorreiter für ökologisches und ökonomisches Bauen in einem ersten Kundenprojekt realisiert wird, oder auch, dass ein Teilnehmer seine Kräfte auf seine Kernkompetenzen ausrichtet, um so eine neue Region zu erschließen.

Das Kooperationsprojekt "Strategische Geschäftsfeldentwicklung" wurde von Mag. Sonja Langer, Organisationsentwicklerin, Coach & Trainerin konzipiert und in Zusammenarbeit mit Mag. Georg Grohs-Boden, benefit wirtschaft + training gmbh, durchgeführt. Aufgrund der erzielten Erfolge ist bereits ein Folgeprojekt für die fünf Kooperationspartner in Planung.

Nähere Informationen: ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.schmid@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002