Interwetten unterstützt die Heartbeat Foundation für mehr Herzsicherheit im Sport

Wien (OTS) - Der Online-Sportwetten-Pionier Interwetten setzt sich für mehr Herzsicherheit im Sport ein. Der neu gegründete Verein Heartbeat Foundation wird finanziell wie auch fachlich von Interwetten unterstützt. Ziel ist es, in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit für das Thema Herzsicherheit im Sport zu erlangen, bzw. so viele Sportstätten wie möglich mit lebensrettenden Defibrillatoren auszustatten.

Mit dem Wiener Fußball Stadtligisten Wiener Viktoria wurde am Mittwoch dem ersten Kooperationsverein der Heartbeat Foundation ein Defibrillator übergeben. Hunderte Zuseher und Nachwuchsfußballer finden Woche für Woche den Weg auf den Viktoriaplatz. Mit dem nun vorhandenen Defibrillator können sich ab sofort alle noch sicherer fühlen.

"Nur der sofortige Beginn mit Herzdruckmassage und der frühe Einsatz eines Defibrillators macht das Überleben eines Menschen im Atemkreislaufstillstand erst möglich.", so Dr. Florian Ettl, vom Verein PULS, der ergänzt: "Mit seinen eigenen Händen und dem Defibrillator kann JEDER zum Lebensretter werden! Wichtig: als Retter kann man nichts falsch machen."

Die Heartbeat Foundation kann auf die großzügige Unterstützung der Online Entertainment Company Interwetten zurückgreifen. Für Interwetten ist die Heartbeat Foundation eine "Herzensangelegenheit", wie auch für viele andere Partner, die das Projekt ebenfalls unterstützen.

Wolfgang Fabian, Gründer Heartbeat Foundation und Gründer Interwetten: "Nachdem bei zwei Clubs (Espanyol Barcelona, FC Sevilla), die Interwetten als Sponsor unterstützt hat bzw. noch immer unterstützt, Spieler an plötzlichem Herztod gestorben sind, war es für mich und mein Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, die Heartbeat Foundation mitzugründen und zu unterstützen. Wir werden mit allen unseren Möglichkeiten versuchen, dieses Thema in der Bevölkerung zu verankern!"

Toni Polster, Trainer Wiener Viktoria: "Als ehemaliger Spieler beim FC Sevilla hat mich der Herztod von Sevilla-Jungstar Antonio Puerta im Jahr 2007 sehr berührt. Ich bin froh, dass es mit der Heartbeat Foundation nun eine Organisation gibt, die dieses Thema in der breiten Öffentlichkeit bekannt machen will."

PULS - EXPERTEN UNTERSTÜTZEN DIE HEARTBEAT FOUNDATION

Bei ihrer Arbeit kann die Heartbeat Foundation glücklicherweise auf die fachliche Expertise des Ver-eins PULS zurückgreifen. PULS, der Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes, hat die Privatinitiative Heartbeat von Beginn an unterstützt, und wird dies auch in Zukunft in vielfältiger Weise so beibehalten. Ziel ist es, gemeinsam für mehr Herzsicherheit in allen Bereichen des Lebens einzutreten.

ÜBER DIE HEARTBEAT FOUNDATION:

Das Ziel der Heartbeat Foundation ist es, im Rahmen von Projekten auf die Notwendigkeit von Defi-brillatoren (AED) und begleitende Reanimationsschulungsmaßnahmen für Sportler, Trainer und Erst-helfer in Sportstätten aufmerksam zu machen. In weiterer Folge betreibt die Heartbeat Foundation Fundraising, um finanzielle Mittel zur Anschaffung von AEDs für möglichst viele begünstigte Sportstätten zu lukrieren.

Web/Pressebilder: www.heartbeatfoundation.com

ÜBER INTERWETTEN

Interwetten wurde 1990 als Sportwetten Anbieter gegründet und ging 1997 mit der Website www.interwetten.com online. 2013 präsentiert sich Interwetten als Online-Entertainment-Company und bietet neben der klassischen Sportwette ein umfangreiches Live-Wetten-Angebot, Casino, Live-Casino und eine Vielzahl an spannenden Games.

Interwetten ist seit 2005 auf Malta lizensiert und hält zudem Lizenzen in Italien, Spanien und Schleswig-Holstein (Deutschland). Außerdem befindet sich Interwetten im Augenblick im Li-zenzierungsprozess für eine deutschlandweite Sportwetten-Lizenz.

Web: www.interwetten.com

Rückfragen & Kontakt:

Heartbeat Foundation | Interwetten:
Michael Gradwohl
Telefon: +43 699 155 800 79
E-Mail: michael.gradwohl@heartbeatfoundation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002