ÖH Innsbruck: Platter kündigt bei Unterschriftenübergabe neues Studierendenticket an

Innsbruck (OTS) - Anlässlich der heutigen Übergabe von 11.400 Öffi-Petitions-Unterschriften an Landeshauptmann Günther Platter kündigte dieser eine Reform des tirolweiten VVT-Studierendentickets an, welche zeitnah und unter Einbeziehung der HochschülerInnenschaft umgesetzt werden soll.

Der Vorsitzende der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) an der Universität Innsbruck, Florian Heiß (AktionsGemeinschaft), zeigt sich erfreut und kündigt seine Mitarbeit an: "Ich bin zuversichtlich, dass wir hier rasch für die Studierenden Vergünstigungen ausarbeiten können und fordere vom Land Tirol nun einen baldigen Start der Gespräche. Auf Worte müssen nun endlich Taten folgen!"

Die Petition, welche neben Verbesserungen beim VVT-Angebot vor allem auch auf Vergünstigungen und Flexibilisierungen der Studierendentarife bei der IVB abzielt, wurde heute ebenfalls der Innsbrucker Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer im Beisein von Vizebürgermeisterin Mag. Sonja Pitscheider übergeben.

Oppitz-Plörer nahm die Unterschriften zwar entgegen, macht jedoch weiterhin keine Anstalten, die HochschülerInnenschaften in die Preisgestaltung einzubinden oder wenigstens über weitere Entwicklungen zu informieren.

"Die Ankündigung der Stadt, ein 150 Euro Jahresticket anzubieten, gibt der Bürgermeisterin noch lange keinen Freifahrtschein, sich Gesprächen zu verwehren und die über 11.000 PetitionsunterzeichnerInnen im Unklaren zu lassen, ob ihre Forderungen Berücksichtigung finden oder nicht", zeigt sich Heiß erbost.

"Innsbrucks Studierende warten schon zu lange auf Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr, deshalb werden wir sowohl Landeshauptmann Platter als auch Bürgermeisterin Oppitz-Plörer genau auf die Finger schauen und uns, falls nötig, weiterhin laut und kritisch zu Wort melden, sollten die Studierenden wieder nur hingehalten und auf später vertröstet werden", schließt Heiß mahnend.

Die Forderungen der Petition, welche von allen Innsbrucker HochschülerInnenschaften (LFU, MUI, MCI, PHT, FGH) getragen werden, im Überblick:

IVB:

  • 80 Euro Semesterticket
  • Ganzjahresticket um 140 Euro
  • flexible Tickets mit vier, fünf oder sechs Monaten Gültigkeit
  • Wiedereinführung von Ermäßigungen auf Einzel- und Mehrfahrtentickets

VVT:

  • Kurzfristig: Senkung des VVT Semesterticketpreises um 50%
  • Mittelfristig: Kilometergenaue Ticketabrechnung mit einem vergünstigtem Studierendentarif und einer sozial gestaffelten Obergrenze von 250 Euro pro Semester

Vergünstigungen und Flexibilisierungen für alle nachweislich aktiven Studierenden, unabhängig des Alters!

Rückfragen & Kontakt:

Florian Heiß
Vorsitzender der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität Innsbruck
florian.heiss@oeh.cc
Tel: 0660/8884401

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUI0001