Ellensohn unterstützt Caritas-Forderung nach leistbarem Wohnen

Wien (OTS) - Unterstützung kommt von den Grünen Wien für die Forderung der Caritas nach leistbarem Wohnen. "Ein faires Mietrecht ist gerade für die Bundeshauptstadt von zentraler Bedeutung. In Wien gibt es 650.000 Mietwohnungen, 75 Prozent der WienerInnen leben in Hauptmiete", betont Klubobmann David Ellensohn. "Wir wollen ein Mietrecht, dass einen fairen Ausgleich zwischen den Interessen von MieterInnen und VermieterInnen schafft", so Ellensohn. Die Forderungen der Caritas bekräftigen die langjährigen Grünen Positionen: Zweckbindung der Wohnbauförderung, mehr sozialer Wohnbau, transparente, nachvollziehbare und einheitliche Zu- und Abschläge, überprüfbare Mietzinsobergrenzen sowie ein Recht auf Wohnen. "Rot-Grün in Wien geht im eigenen Wirkungsbereich mit gutem Beispiel voran: Bei geförderten Wohnungen dürfen keine Maklerprovisionen mehr verlangt werden und die Höhe der Kautionen wurde begrenzt. Alle Bundesregierungen der letzten Jahrzehnte konnten sich dagegen nicht auf eine vernünftige, umfassende Reform des Mietrechts einigen", so Ellensohn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001