LH Pröll traf im Stift Melk mit dem Großherzog von Luxemburg zusammen

"Eine große Referenz für unser Bundesland"

St. Pölten (OTS/NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin konnte am heutigen Mittwoch, 17. April, den Großherzog von Luxemburg, Großherzog Henri, und dessen Gattin Großherzogin Maria Teresia, im Stift Melk begrüßen. In Begleitung von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Landeshauptmann Pröll besichtigten die königlichen Hoheiten das Stift und trugen sich auch in das Goldene Buch des Landes Niederösterreich sowie in das Gästebuch des Stiftes Melk ein. Die Führung durch das Stift - u. a. besichtigte man den Marmorsaal, die Stiftskirche und die Bibliothek - wurde durch Prälat em. Abt Dr. Burkhart Ellegast vorgenommen.

Landeshauptmann Pröll bezeichnete den Besuch der königlichen Hoheiten aus Luxemburg als "große Referenz für das Bundesland Niederösterreich". Gleichzeitig sei ein derartiger "Freundschaftsbesuch auch eine der schönsten und effizientesten Tourismuswerbungen", so Pröll: "Das kulturelle und vor allem auch das historische Profil Niederösterreichs haben eine starke Werbekraft." Mit Luxemburg habe das Bundesland Niederösterreich "in regelmäßigen Abständen sehr intensiven Kontakt", betonte der Landeshauptmann und verwies dabei besonders auf die Freundschaft mit Premierminister Jean-Claude Juncker, mit dem man sich besonders in europäischen Fragen "sehr gut" abspreche.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004