Singer: Soziale Gerechtigkeit bei Gemeindewohnungen

ÖVP-Wohnbausprecher unterstützt Karl-Vorschlag, Gemeindewohnungen käuflich erwerben zu können

Wien, 17. April 2013 (ÖVP-PK) Wir brauchen beides – sowohl leistbare Mieten als auch leistbares Eigentum. Das sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Wohnbausprecher Johann Singer und unterstützt in diesem Zusammenhang den Vorschlag von Justizministerin Beatrix
Karl, auch Gemeindewohnungen käuflich erwerben zu können. "In den vergangenen Jahren sind die Preise für Wohnraum deutlich gestiegen. Gerade für Jungfamilien ist der Traum vom Kauf einer Eigentumsimmobilie in weite Ferne gerückt. – Daher muss man in diesem Bereich Offensivmaßnahmen setzen." ****

"Es muss leichter werden, seine eigenen vier Wände zu erwerben", verwies Singer auf das von der Ministerin im "Hohen
Haus" angesprochene Beispiel Großbritannien. Dort gibt es bei Sozialwohnungen das so genannte "Right to buy". Nach fünf Jahren hat man das Recht, die Wohnung zu einem günstigen Preis zu erwerben, was auch gerne angenommen werde. 1,6 Millionen Menschen haben in den vergangenen Jahrzehnten solche Wohnungen gekauft und wohnen nun zu leistbaren Preisen in ihren eigenen vier Wänden. "Wir wollen ein Volk der Eigentümer – wir brauchen also eine Offensive, die den Kauf von Eigentumswohnungen ermöglicht", betont Singer.

Der ÖVP-Abgeordnete verweist auf eine aktuelle Market-Umfrage, nach der mehr als 80 Prozent der Bevölkerung dafür sind, im Gemeindebau Kontrollmaßnahmen zu setzen. "Es kann nicht sein, dass auch Gutverdiener von den günstigen, subventionierten Mieten profitieren, während Wohnungssuchende in Wien bis zu drei Jahre warten müssen." Wer sehr gut verdient, sollte daher entweder den marktüblichen Mietpreis bezahlen, die Wohnung zurückstellen oder eben die Wohnung kaufen können. "Erschwingliches Eigentum und bezahlbare Mieten für alle Österreicherinnen und Österreicher – das ist das Ziel der ÖVP", so der ÖVP-Wohnbausprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002