Familienzukunft - BZÖ: Tscharnutter: Zuverdienstrenze beim Kinderbetreuungsgeld abschaffen!

Wien (OTS) - Als "reines Placebo" bezeichnet die Obfrau der BZÖ-Vorfeldorganisation "Familienzukunft Österreich", Mag. Heidrun Tscharnutter, die von ÖVP-Familienminister Mitterlehner angekündigte Anhebung der Zuverdienstgrenze beim einkommensabhängigen Kindergeld um 300 Euro. "Die Familien werden von der rot-schwarzen Bundesregierung mit der Zuverdienstgrenze sinnlos schikaniert. Diese Zuverdienstgrenze gehört ohne Wenn und Aber abgeschafft", fordert Tscharnutter.

Die Regelungen beim Kindergeld seien für die Familien viel zu kompliziert und verwirrend. "Neben der Streichung der Zuverdienstgrenze braucht es auch eine Vereinfachung bei den Modellen. Von den bestehenden fünf Modellen sollen nur mehr die drei am besten angenommenen erhalten bleiben", so die BZÖ-Politikerin.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002