Macht|schule|theater: Ministerin Dr. Claudia Schmied bei der Premiere von "2050 - Alle Menschen sind gleich"

Drei Schulen und ein Theater erforschen spielerisch die Ursachen von Gewalt und Konflikten.

Wien (OTS/BMUKK) - "Ich bin begeistert vom Einsatz und der Ernsthaftigkeit der Schülerinnnen und Schüler", so Bundesministerin Dr. Claudia Schmied, die bei der Premiere von "2050 - Alle Menschen sind gleich" am Abend des 17. April im Festsaal der Wiener Volksschule Jagdgasse persönlich anwesend war.

Die Theater-Performance ist das Resultat eines Workshops, an dem das Theater "Selber machen", sowie SchülerInnen der Sonderschule Quellenstraße, der HS/KMS Leibnizgasse und der NMS Hainburger Straße. Dabei wurde gemeinsam versucht, Ursachen und Auswirkungen von Gewalt im Alltag sichtbar zu machen, sowie alternative Lebensmodelle aufzuzeigen.

"2050 - Alle Menschen sind gleich" ist eine von 25 Produktionen die 2013 im Rahmen der von Bundesministerin Dr. Claudia Schmied ins Leben gerufenen Initiative "Macht|schule|theater" erarbeitet und aufgeführt werden. Das Programm findet heuer bereits zum fünften Mal statt und wird vom BMUKK mit 462.000 Euro gefördert.

"Mir ist sehr wichtig, dass junge Menschen schon früh mit künstlerischer Aktivität in Berührung kommen, vielleicht sogar musische Talente entdecken", sagt Dr. Claudia Schmied. "Der spielerische Zugang unter professioneller Anleitung eröffnet neue Sichtweisen auf menschliche Probleme. Indem die Jugendlichen Schreiben, Proben und Spielen lernen sie implizit, dass kreative Prozesse das Selbstbewusstsein fördern."

Eine Besonderheit von "Macht|schule|theater" ist, dass einmal jährlich alle Teilnehmer aus ganz Österreich zusammen kommen, einander kennen lernen und Ausschnitte aus ihren Stücken präsentieren. Heuer wird dies am 25. Juni 2013 im Museumsquartier stattfinden.

Aufführungen im Rahmen von "Macht|schule|theater" sind bis zum 24. Mai 2013 in ganz Österreich zu sehen. Detaillierte Informationen zu Terminen, Programm und einzelnen Projekten unter www.machtschuletheater.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Mag. Raimund Lang
Pressesprecher
Tel.: +43 1 53120 5030
raimund.lang@bmukk.gv.at
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/index.xml

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001