WKÖ bedauert Rückzug von Cortolezis-Schlager aus der Politik

Landertshammer: Mit Cortolezis-Schlager tritt eine Politikerin ab, die sich immer mit vollem Engagement für den Bildungsstandort Österreich eingesetzt hat

Wien (OTS/PWK235) - "Mit einem weinenden Auge nehme ich den angekündigten Rückzug von ÖVP-Wissenschaftssprecherin Katharina Cortolezis-Schlager aus der Politik zur Kenntnis", kommentiert Michael Landertshammer, Leiter der Abteilung für Bildungspolitik in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), den Wechsel von Cortolezis-Schlager zurück in die Privatwirtschaft nach der kommenden Nationalsratswahl.

Landertshammer: "Mit Cortolezis-Schlager verlieren wir eine hervorragende und stets kooperative Partnerin in der Politik, die sich immer mit vollem Engagement für den Wissenschafts- und Bildungsstandort Österreich eingesetzt und viele entscheidende Themen im Bildungs- und Wissenschaftsbereich in ihrer Zeit als Abgeordnete zum Nationalrat seit dem Jahr 2008 mitgestaltet hat. Für ihren weiteren Weg wünsche ich ihr selbstverständlich alles Gute und bin mir aber sicher, dass sie sich auch weiterhin bei den für Österreich so wichtigen Bildungsreform-Themen aktiv einbringen wird." (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: T:(+43) 0590 900-4464, F:(+43) 0590 900-263
bernhard.salzer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0010