Almvermessung - Astner: Bauern schadlos halten

Bundesgeschäftsführer der SPÖ-Bauern: "Bauernbund und Ministerium tragen Verantwortung für ungenaue Almfutterfeststellung"

Wien (OTS/SK) - "Es darf zu keinen Strafzahlungen für die Bauern kommen. Diese sind schadlos zu halten", forderte Siegmund Astner, Bundesgeschäftsführer der SPÖ-Bauern, am Dienstag. "Faktum ist, dass für die Feststellung der Almfutterflächen in Österreich nicht die modernsten und geeigneten Geräte verwendet wurden, obwohl es in anderen Sparten seit Jahren bereits moderne Informationssysteme am Markt gibt, die auch in der Praxis verwendet werden", fügte Astner hinzu. Die volle politische Verantwortung läge beim Bauernbund und dem Landwirtschaftsministerium. ****

"Es gilt jetzt, eine praxisgerechte Lösung zu finden - für die Vergangenheit wie die Zukunft", fügte Astner hinzu. (Schluss) che/sn

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003