Frauenberger ad GPA-djp: WiedereinsteigerInnen unterstützen

Maßnahmen der Stadt Wien zur besseren Vereinbarkeit

Wien (OTS) - Die Wiener Frauenstadträtin Sandra Frauenberger unterstützt die Aktionswoche der GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) unter dem Motto "Wieder einsteigen!". "Berufsunterbrechungen sollten nicht zu Nachteilen bei Aufstiegs- und Weiterbildungschancen führen, dabei sind Frauen momentan mehr von dieser Benachteiligung betroffen als Männer. Daher unterstützen wir als Stadt Wien unsere MitarbeiterInnen beim Wiedereinstieg nach der Elternkarenz und nehmen auch die Väter im Bereich der Kinderbetreuung mehr in die Pflicht. Denn erst wenn die Familienarbeit gleich gut zwischen Frauen und Männern verteilt ist, werden Ungleichheiten in der Entlohnung und in der Karriere endlich der Vergangenheit angehören", so Frauenberger zum Aktionsstart.

Die Stadt Wien hat sich zum Ziel gesetzt, den Wiedereinstieg nach der Elternkarenz für ihre MitarbeiterInnen zu erleichtern und bietet daher ein Informationspaket der Personalabteilung für die Dienststellen an. Außerdem haben Väter in der Stadt, die mit der Mutter ihres Kindes zusammenleben, die Möglichkeit, nach der Geburt ihres Kindes bis zu vier Wochen Väterfrühkarenz in Anspruch zu nehmen. "Es wäre schön, wenn auf diesem Wege auch die Zahl jener Männer steigt, die in Elternkarenz gehen. Denn Kinderbetreuung ist keine Frauenangelegenheit, sondern Elternsache. Das vermitteln wir auch mit der Kampagne "4 Wände 4 Hände", die auf die gerechte Verteilung unbezahlter Arbeit aufmerksam macht", so Frauenberger.

"Außerdem hat sich die Stadt Wien freiwillig zu einem jährlichen Einkommensbericht verpflichtet, der dann in den Gleichbehandlungsbericht mit aufgenommen wird und Maßnahmen zur Gleichstellung erarbeitet werden", betont Frauenberger abschließend. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Stefanie Grubich
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006