Achtung! Neuer Termin: Pressekonferenz Transportbeton - Einladung zum Pressegespräch

Weniger Verkehr, CO2 und Lärm - Transportbetonbranche präsentiert ihren Beitrag zum Klimaschutz

Korrektur zu OTS_20130408_OTS0013

Wien (OTS) - Der Güteverband Transportbeton (Mitglied des Betonmarketing Österreich) lädt zum Pressegespräch:

Datum: 14.05.2013, 10.00 Uhr
Ort: Transportbeton GmbH & Co KG, Wildpretstraße 5, 1110 Wien Treffpunkt: dort oder bei der Station U3-Enkplatz (Aufgang Enkplatz -Treffpunkt vor Kirche) um 9.45 Uhr (bitte um Information)

10.00-10.20: Besichtigung Transportbetonwerk im laufenden Betrieb (mit exklusiver Fotogelegenheit!)

10.20-11.00: Präsentation der TU-Wien-Studie: Einsparungspotential der Transportbetonbranche (Pressegespräch mit Vorstellung der TU-Wien-Studie "Technische und ökologische Auswirkungen von Achslasterhöhungen von 4-Achsfahrmischern" und anschließender Diskussion)

Gesprächspartner:

  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ronald Blab (TU Wien, Institut für Verkehrswissenschaften; Verfasser der Studie)
  • Ing. Peter Neuhofer (Präsident des Güteverbands Transportbeton, Geschäftsführer der Lieferbeton GmbH)
  • Dkfm. (FH) Hannes Eisner (Geschäftsführer der Transportbeton GmbH & Co KG)
  • Dipl.-Ing. Christoph Ressler (Geschäftsführer des Güteverbands Transportbeton)

Zum Thema:

An die zehn Millionen Kubikmeter Transportbeton - für Privatbauten wie auch großvolumige Wohnbauten, Gewerbeimmobilien sowie Infrastrukturmaßnahmen - werden jährlich in Österreich benötigt. Dafür sind rund 1,3 Millionen Transportfahrten erforderlich, wovon rund 200.000 Fahrten eingespart werden könnten. Seitens der 4-Achs Fahrmischer ist eine Erhöhung des Transportgewichtes von derzeit 32 Tonnen kein Problem, da diese technisch für bis zu 41 Tonnen gebaut sind. Der Vorschlag der Transportbetonbranche, die Erhöhung des Gesamtgewichtes, könnte nun tatsächlich in Erfüllung gehen. Der positive Effekt, die Reduktion der Fahrten - 15 Prozent weniger Fahrleistung entsprechen rund 7,6 Millionen Kilometer pro Jahr -kommt der Bevölkerung zu Gute. Weniger Fahrten bedeuten weniger Lärm, weniger Staub, weniger Baustellenverkehr und weniger CO2-Ausstoß.

Der Güteverband Transportbeton vereint die Transportbetonhersteller Österreichs in einer freien Mitgliedschaft. Rund 90 Prozent des in Österreich produzierten Transportbetons werden von den rund 130 Mitgliedsunternehmen des Verbandes in ca. 220 Werken produziert.at

Pressegespräch: Weniger Verkehr, CO2 und Lärm - Transportbetonbranche
präsentiert ihren Beitrag zum Klimaschutz


Datum: 14.5.2013, um 10:00 Uhr

Ort:
Transportbeton GmbH & Co KG
Wildpretstraße 5, 1110 Wien

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Dipl.-Ing. Christoph Ressler
Geschäftsführer Güteverband Transportbeton
Wiedner Hauptstraße 63, A-1045 Wien
Tel.: 05 90 900 - 4882, Mobil: 0664 / 54 790 34
E-Mail: ressler@gvtb.at; www.gvtb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003