VHS Brigittenau: Akademisch ausgebildete KindergartenpädagogInnen - Für und Wider

BildungsanbieterInnen und politische Vertreter diskutieren am 16. April

Wien (OTS) - Akademische Ausbildungen für Beschäftigte im elementarpädagogischen Bereich sind in Europa mittlerweile Standard. In Österreich werden KindergartenpädagogInnen nach wie vor an Bildungsanstalten im Rahmen des berufsbildenden höheren Schulwesens ausgebildet. Seit Jahren gibt es auch in Österreich das Anliegen, KindergartenpädagogInnen künftig auf Hochschulniveau auszubilden. Am 16. April ab 18.30 Uhr wird am Institut für Kindergarten- und Hortpädagogik der VHS Brigittenau (20., Raffaelgasse 11) mit VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft darüber diskutiert.

Factbox:
Datum: Dienstag 16. April 2013 ab 18.30 Uhr
Ort: VHS Brigittenau, 20., Raffaelgasse 11 (U6 Jägerstraße) Anmeldung: anmeldung.brigittenau@vhs.at

Über Für und Wider diskutieren:
Jürgen Wutzlhofer, Gemeinderat
Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Arthur Mettinger, Rektor FH Campus Wien Mag.a Ulrike Fröhlich, Direktorin der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik (Bakip 10)
Andrea Krischke, Wiener Kinderfreunde
Monika Riha, Geschäftsführerin von Kinder in Wien
Mag. Elmar Walter, Geschäftsführer der St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung

Weitere Informationen auf www.vhs.at/ikh oder am Bildungstelefon unter: 01/893 00 83.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100 352
Mobil: 0650/820 86 55
Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021