VP-Obernosterer: Verlegung der Feiertage von IV kurz gedacht

Verlängerte Wochenenden wichtig für heimischen Tourismus. Tourismus in der Wirtschaftskrise stabiler Faktor für Arbeit und Wertschöpfung.

Klagenfurt (OTS) - "Der Idee der Industriellenvereinigung, die Donnerstag-Feiertage auf Freitag zu verlegen, fehlt Hand und Fuß. Denn gerade die verlängerten Wochenenden spielen für den heimischen Tourismus eine äußerst wichtige Rolle", stellt heute VP-Nationalrat Gabriel Obernosterer klar.
Bekanntlich habe die Industriellenvereinigung dafür plädiert, die Donnerstag-Feiertage auf Freitag zu verschieben. "Dieses Thema kommt im mehrjährigen Abstand von der IV. Doch boomt der Kurzurlaub und erleben wir den Trend zu kurzfristigen Buchungen seit Jahren. Vor dieser wirtschaftlichen Entwicklung kann selbst die IV die Augen nicht verschließen", so Obernosterer.
Gerade als Belebung der Vorsaison seien die verlängerten Wochenenden unverzichtbar.
Zumal sich der Tourismus in Krisenzeiten als stabiler Faktor in Österreich erwiesen habe, wie die Nächtigungszahlen und die Investitionstätigkeiten der Unternehmer belegen. Außerdem habe die IV die mittlerweile entstandene Wirtschaftskraft der Freizeitwirtschaft völlig außer Acht gelassen. "Diese Idee von der IV ist wohl zwischen 12 Uhr und Mittag entstanden, denn genau so weit reicht sie", so Obernosterer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung
Tel.: +43 (0)463 5862
landespartei@oevpkaernten.at
www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001