VP-Lerch: Rot-Grün soll sich endlich um die Anliegen der Kleingärtner kümmern!

Wien (OTS) - "Seit Jahren arbeiten alle politischen Kräfte gemeinsam mit den Vertretern des Zentralverbandes gut und professionell zusammen, um unseren Kleingärtnern ein Leben im Grünen auch offiziell zu ermöglichen. Die Voraussetzungen für Umwidmungen von Kleingartenanlagen in Penzing für ganzjähriges Wohnen sind erfüllt, doch es passiert nichts", kritisiert der Klubobmann der ÖVP Penzing, Franz E. Lerch.

Franz Lerch: "Die Versäumnisse sehe ich vor allem auf Seiten der Grünen, die einen sachlich nicht nachvollziehbaren Kampf gegen die Interessen der Kleingärtner führen. Es kann nicht sein, dass Abgeordnete alles in Frage stellen, was mühsam über Jahre hindurch im Konsens erarbeitet wurde."

"Ich fordere daher die zuständigen Stellen in der Stadtregierung auf, rasch eine Lösung für die Kleingärtner zu finden und damit weiteren leistbaren Wohnraum in Wien zu schaffen", so Lerch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001