FPÖ-Höbart und RFJ-Landbauer: Jugend vertritt konservative Werte

Unsichere Zeiten sorgen für bodenständiges Denken

Wien (OTS) - Der freiheitliche Jugendsprecher NAbg. Ing. Christian Höbart und der Bundesobmann des RFJ, Udo Landbauer, zeigten sich heute erfreut über die Ergebnisse der jüngsten Jugendstudie. "Als Reaktion auf die unsicheren Zeiten von Eurokrise und Massenzuwanderung setzt unsere Jugend offenbar wieder mehr auf konservative Werte wie Fleiß, Leistungsbereitschaft und Pflichtbewusstsein. Aber auch bei den Plänen für den späteren Lebensentwurf steht bei vielen Jugendlichen der Wunsch nach einer Familie und materieller Absicherung im Vordergrund", so Höbart.

"Der Wunsch nach Familie ist keinesfalls ein trivialer, wie von manchen behauptet. Er ist vielmehr ein höchst erstrebenswertes Ziel, für dessen Umsetzung es längst an der Zeit ist, österreichischen Jungfamilien die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. Familie muss wieder leistbar werden", so RFJ-Bundesobmann Udo Landbauer.

"Ganz abgesehen davon, dass diese Einstellungen als Reaktion auf die Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft und in der Europäischen Union zurückzuführen sind, ist es dennoch erfreulich, dass junge Menschen zunehmend bodenständig denken und traditionelle Werte vertreten wollen. Die FPÖ jedenfalls wird die jungen Menschen in Österreich weiterhin nach Kräften unterstützen und betreibt als einzige politische Kraft glaubwürdige Politik für die Jugend", so Höbart und Landbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003