SP-Vettermann zu VP-Leeb: In welcher Stadt leben Sie?

Wien (OTS/SPW-K) - "Anlässlich von 700 Millionen Euro an Investitionen in neue Bildungseinrichtungen von einer inhaltsleeren Pressekonferenz des Bildungsstadtrats Oxonitsch zu sprechen, ist schlicht eine Themaverfehlung. Es dürfte der VP-Gemeinderätin Leeb entgangen sein, dass mit einer zeitgemäßen Ausbildung auch eine entsprechend moderne Infrastruktur einhergehen muss. Diese wird Wien unter anderem mit dem 'Neubauprogramm-Bildungseinrichtungen 2012 bis 2023' schaffen. Um bestmögliche Bildung zu garantieren müssen auch räumlichen Voraussetzungen gegeben sein und - wo sie es noch nicht sind - geschaffen werden. Vor allem hinsichtlich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat der Ausbau von Ganztagsschulen besondere Priorität. Auch diesen wichtigen Aspekt, der auch für die Wiener Wirtschaft von enormer Bedeutung ist, scheint Leeb überhört zu haben", so der Wiener SP-Bildungssprecher Heinz Vettermann in einer Reaktion auf eine Aussendung am Dienstag.

"Gerade auch im Bereich von neuen Ausbildungsmodellen ist Wien Vorreiter und setzt im Rahmen der Zuständigkeiten wesentliche Akzente", so Vettermann. Er rief Leeb dazu auf, die Blockadefunktion der ÖVP beim Thema Bildungsreform endlich aufzugeben: "Zumindest bei der PädagogInnenausbildung NEU dürfte die ÖVP ja endlich bereits etwas in Bewegung gekommen sein."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Thomas Kvicala
Tel.: (01) 4000-81 923
thomas.kvicala@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001