AB IN DEN GARTEN: Österreich startet verspätet, aber umso kräftiger in die Gartensaison

Leonding (OTS) - Am ersten sonnigen Apriltag stürmten die Österreicher die Gartencenter. Um die enorme Nachfrage erfüllen zu können, verlängert bellaflora ab sofort die Öffnungszeiten.

Nach einem langen und kalten Winter kommt endlich die Sonne. Davon profitieren jetzt Österreichs Gärtnereien und Gartencenter. Immerhin verfügen 80 % der Österreicher über eigenes Grün - im Garten, auf der Terrasse oder am Balkon. Und sie alle beginnen nun gleichzeitig mit der Bepflanzung. An den Standorten der grünen Nummer 1 konnten in den letzten Tagen überdurchschnittliche Umsätze verbucht werden. "Der Ansturm ist enorm", sagt Alois Wichtl, Geschäftsführer von bellaflora. "Man merkt, dass die Leute das Gärtnern vermisst haben und jetzt einfach nicht mehr warten wollen."
Das bestätigt auch die passionierte Gärtnerin und bellaflora Kundin Gabriele Linhart aus Wien Donaustadt: "Dieses Jahr hat's wirklich lange gedauert, bis sich der Frühling blicken hat lassen. Aus lauter Vorfreude habe ich mir in meinem Wohnzimmer schon die ersten Setzlinge vorgezogen. Die können's kaum erwarten, endlich an die frische Luft zu kommen. Ich übrigens auch nicht."

Die aufgrund der schlechten Witterung prognostizierten Einbußen für die Gartenbranche scheinen sich wieder zu erholen. "Das Geschäft hat dieses Jahr zwar erst spät zu blühen begonnen, dafür jetzt aber umso intensiver", so Wichtl.

Um den großen Ansturm der Kunden zu bewältigen, verlängert bellaflora ab sofort die Öffnungszeiten von Donnerstag bis Samstag um 1,5 Stunden pro Tag. Dem lang ersehnten Start in die Gartensaison steht also nichts mehr im Weg.

Ökologisch, nachhaltig, gesund

Die heurige Saison ist für Österreichs größtes Gartencenter nicht nur aufgrund der Wetterlage eine besondere. Seit Februar gibt es bei bellaflora nur noch natürliche Pflanzenschutz- und Pflanzenstärkungsmittel. Einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit setzte bellaflora im April und ersetzte das altbekannte Blaukorn durch das aus ökologischer Sicht viel hochwertigere Braunkorn.

Bio liegt im Trend

Auch wenn die Gärtner erst jetzt so richtig durchstarten können, ein Trend lässt sich bereits erkennen: 2013 setzen Gartenfreunde auf Bio. Dass die Umweltinitiative von bellaflora so gut von den Kunden angenommen wird, freut auch Alois Wichtl "Unser Ziel ist, Österreichs private Gärten möglichst weitgehend auf Bio umzustellen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden das genau so sehen und gerne auf die neuen, natürlichen Produkte umstellen."

Auch die Gartenfreundin Gabriele Linhart will ihr eigens angebautes Gemüse mit gutem Gewissen genießen können "Wieso soll ich meinen Garten mit Chemie zuschütten, wenn's auch anders geht? Die Natur mit natürlichen Mitteln zu schützen und zu stärken, macht für mich viel mehr Sinn."

Die neuen Öffnungszeiten der Saison: Montag bis Mittwoch: 8:30 -18:30 Uhr, Donnerstag und Freitag: 8:00 - 19:30 Uhr, Samstag : 8:00 bis 18:00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Mehr Informationen für die Presse:
bellaflora Pressestelle
c/o senft & partner
Susanne Senft, 01/2198542-23; 0664/248 72 75
Eva Fesel, 01/2198542-33; 0664/153 46 91
presse@bellaflora.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001