Berlakovich: Nachhaltigkeit muss greifbar werden!

Sustainable Entrepreneurship Award (SEA) hat Vorbildwirkung. Nachhaltiges Unternehmertum muss zur Selbstverständlichkeit werden Sustainable Entrepreneurship Award (SEA) hat Vorbildwirkung. Nachhaltiges Unternehmertum muss zur Selbstverständlichkeit werden

Wien (OTS) - "Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet, über den Tellerrand hinauszudenken. Ökologische Verantwortung, soziales Bewusstsein und Wirtschaftlichkeit stellen keinen Widerspruch dar", erklärte Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich des SEA 2013. Gesundes Wachstum und die Sicherung von Arbeitsplätzen könne nur durch nachhaltige Wertschöpfung entstehen. "Investitionen für Klima- und Umweltschutz sichern den wirtschaftlichen Erfolg langfristig ab" betonte der Minister Dienstagvormittag bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des Sustainable Entrepreneurship Awards (SEA), der morgen, Mittwoch, zum zweiten Mal in der Hofburg Vienna verliehen werden wird.

"Sustainable Entrepreneurship ist das Wirtschaftsmodell der Zukunft. Es braucht eine enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Politik, wenn Österreich nicht den internationalen Anschluss verpassen will", unterstrich SEA-Initiatorin Christina Weidinger. Sie forderte eine Schärfung des Begriffs, um eine bessere Verständlichkeit zu schaffen: "Nachhaltigkeit wird oft mit dauerhaft verwechselt. Sustainability geht einen Schritt weiter. Es ist der unternehmerische Beitrag zu nachhaltigem Handeln im Sinne der Sicherung der Zukunft für künftige Generationen. Daraus entstehen auch soziale und ökologische Innovationen."

Wettbewerbsvorteil durch Sustainability

Laut einer aktuellen Studie geben 93 Prozent von 800 befragten Vorständen an, dass Sustainability essenziell für ihren künftigen Unternehmenserfolg ist. Eine kürzlich publizierte Studie von MIT Sloan Management Review und Boston Consulting Group spricht die gleiche Sprache: Mehr als 60 Prozent der 4.000 befragten Top-Manager geben an, dass Sustainability zum Gewinn beiträgt und auf der Agenda des obersten Managements zu stehen hat. "Gewinn und Nachhaltigkeit sind kein Gegensatz. Sustainability trägt wesentlich zur Chancenmaximierung und zur Risikominimierung bei. Bestehende Probleme mit gewinnbringenden Ideen zu verknüpfen und gleichzeitig einen Mehrwert für Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen, das ist für mich die Zukunft! Jene Unternehmen, die Sustainable Entrepreneurship verstehen und leben, werden künftig die führenden Unternehmen sein", unterstrich Weidinger.

Wie stark die Innovationskraft der Wirtschaft ist, belegen die Einreichungen zum diesjährigen SEA: Schon im zweiten Jahr des Bestehens haben 260 Unternehmen und Projekte aus 30 Ländern eingereicht - eine Verdoppelung zum Vorjahr.

Über den Sustainable Entrepreneurship Award

Der 2012 erstmals verliehene Sustainable Entrepreneurship Award (SEA) ist ein internationaler Preis, mit dem Unternehmen für ihre Vorreiterrolle bei innovativen Projekten des nachhaltigen Unternehmertums ausgezeichnet werden. Nachhaltiges Unternehmertum zeichnet sich als innovativer, proaktiver Managementansatz zur Lösung relevanter Probleme durch gewinnbringende Maßnahmen im Einklang mit der Gesellschaft und Umwelt aus. Der SEA ist in nur einem Jahr zu einem der führenden Nachhaltigkeits-Preise in Europa aufgestiegen. Weitere Informationen unter http://www.se-award.org.

Rückfragehinweis:

Lebensministerium Mag. Wolfgang Wisek +43 1 71100-6703 wolfgang.wisek@lebensministerium.at SE Award Mag. Ina Sabitzer Tel.: +43 664 2501896 pr@se-award.org leisure communications Alexander Khaelss-Khaelssberg Tel.: +43 664 8563001 akhaelss@leisure.at http://www.leisure.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002