S C H L U S S B E R I C H T "Jaspowa & Fischerei" 2013 in Wien

Plus bei Ausstellern und Besuchern

Messe Wien (OTS) - 160 Aussteller aus dem In- und Ausland in der Messe Wien +++ Insgesamt 17.132 Besucher +++ Top-Rahmenprogramm für Jagd und Fischerei +++ Sonderschau "absolut allrad" +++ Parallelveranstaltungen: Staatsmeisterschaft der Sportschützen und CIC Internationaler Jagdrat - Grünes Kreuz-Tagung zum Thema "Jagd im Wertewandel" +++

WIEN (9. April 2013). - Alle zwei Jahre zeigt die von Reed Exhibitions Messe Wien organisierte internationale Fachmesse "Jaspowa & Fischerei" die neuesten Produkte und Innovationen zu den im Messetitel angezeigten Themen. Auch bei der diesjährigen Ausgabe, die Sonntag Abend (Anm.: 7.4.) nach drei Messetagen zu Ende ging, wurde die Sonderschau "absolut allrad" präsentiert, mit Highlights aus der Welt des Off-Road und 4x4. Insgesamt hatten sich zur "Jaspowa & Fischerei 2013" 160 Aussteller*) aus dem In- und Ausland in der Halle C der Messe Wien eingefunden. Das war ein leichter Zuwachs im Vergleich zur letzten Ausgabe vor zwei Jahren. Auch in der Besucherbilanz konnte Veranstalter Reed Exhibitions ein Plus verzeichnen: Insgesamt frequentierten 17.132 Besucher die Messe, was einer Steigerung von rund 4 Prozent zur vorangegangenen "Jaspowa & Fischerei"-Ausgabe im Jahr 2011 entspricht. Direktor Johann Jungreithmair, CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Messe Wien, zeigte sich mit dem Verlauf der Messe zufrieden: "Die 'Jaspowa & Fischerei' ist speziell auf Besucher aus dem Wiener Umland, den Bundesländern Niederösterreich und Burgendland und den angrenzenden Regionen in den Nachbarstaaten ausgerichtet. Sie ist die führende Jagd- und Fischereiplattform für die genannten Regionen. Die 'Jaspowa & Fischerei' präsentiert dieser Zielgruppe regelmäßig neueste Entwicklungen und Produkte der Industrie, der Händler und der Verbände. Und dieser Aufgabe hat die 'Jaspowa & Fischerei' einmal mehr eindrucksvoll entsprochen." Die "Jaspowa & Fischerei" sei, so der Reed-Chef, neben der "Die Hohe Jagd & Fischerei" in Salzburg, die einzige Messe in Österreich, die einen Großteil der Industrie direkt auf der Messe vertreten habe. Auch mit der Verschiebung des Messetermins von Februar in den April und der damit verbundenen zeitlichen Entflechtung im Sinne der ausstellenden Industrie ist Johann Jungreithmair zufrieden: "Der April-Termin hat sich sehr gut bewährt!" Der neue Termin habe ermöglicht, dass die Neuheiten der IWA in Nürnberg - vor allem im Bereich Waffen und Optik - auf der "Jaspowa & Fischerei" gezeigt werden konnten.

Besucherbefragung: drei Viertel mit Messe insgesamt sehr zufrieden

Auch die Messebesucher waren von der "Jaspowa & Fischerei 2013" angetan, so die Ergebnisse der Besucherbefragung durch das Linzer "market Institut". Der Umfrage zufolge sind gut die Hälfte, nämlich 53 Prozent, Stammbesucher. Annähernd drei von vier Befragten (73 %) zeigten sich mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Schulnoten 1 und 2; plus 3 = 89,7 %); gut drei Viertel (76,7 %) gaben an, die Messe weiterempfehlen zu wollen, und 78,3 Prozent meinten, vom Messebesuch profitiert zu haben. 44 Prozent hatten laut Umfrage neue Produkte und Sortimente entdeckt, 28 Prozent neue Aussteller. Fast drei Viertel (73 %) qualifizierten die angebotene Produktpalette als vollständig. Ein speziell aus Sicht der Aussteller erfreulicher Wert: Nicht ganz die Hälfte der Besucher (46,2 %) nutzte die Messe dazu, gleich vor Ort einzukaufen oder Bestellungen aufzugeben.

Im Jagdbereich galt das Interesse der Messebesucher vor allem Jagd-und Sportwaffen samt Zubehör (64,6 %), gefolgt von den Bereichen Trachten- und Jagdmode (21,9 %), Jagd- und Safari-Ausrüstung (15,7 %), Hunde und Hundewesen (11 %), optische Geräte (11 %), Jagdtrophäen und Jagdgemälde (8,2 %) sowie Jagdschmuck (7,5 %).

In der Fischerei standen die Themen Fischereiausrüstung (82,8 %) und Fischereibedarf samt Zubehör (62,1 %) beim Publikumsinteresse ganz obenan, gefolgt von den Themen Fischereibekleidung (34,5 %), Fliegenfischen (20,7 %), Räuchertechnik (13,8 %), Fischereiboote sowie Touristik im Fischereibereich (jeweils 6,9 %).

Zufriedene Aussteller

Die positive Einschätzung bestätigten auch die "Jaspowa & Fischerei"-Aussteller, von denen hier nur einige zitiert werden können. "Die 'Jaspowa & Fischerei 2013' hat uns sehr gut gefallen", sagte Dr. Peter Lebersorger Geschäftsführer vom Niederösterreichischen Landesjagdverband. "Der Standort in der modernen Halle C, die Größe der Ausstellungsfläche, die Einteilung, der Mix der Aussteller, alles stellt eine wesentliche Verbesserung zur vorigen Situation dar. Wir waren mit dem Besucheransturm am Samstag und Sonntag sehr zufrieden. Der Freitag, der erste Messetag, war ein ganz starker Tag und hat uns sehr positiv überrascht. Damit wurden wir für die gesamte Messe hochmotiviert und sind auch jetzt schon bereit für die 'Jaspowa & Fischerei 2015'"

Dr. Friedrich Völk, Unternehmensleiter der Österreichischen Bundesforste AG: "Die Stimmung auf der diesjährigen 'Jaspowa & Fischerei' war perfekt. Wir sind sehr zufrieden, viele Besucher sind zur Messe gekommen und die Messeatmosphäre war ideal: Ein absolut positives Resümee," und hob ganz deutlich hervor: "Die Messe im Ostteil Österreichs ist wichtig, aber vor allem der Termin ist genial. Wir sind überglücklich, dass die 'Jaspowa & Fischerei'" endlich im April stattfindet, das war die beste Entscheidung. Der Termin ist nach der IWA und entspannter nach den Jagdterminen, die sich im Februar meist enorm dicht gestalten. Unbedingt weiter so!"

"Aus meiner Sicht war die 'Jaspowa & Fischerei 2013' ein voller Erfolg", sagte KommR Günther Sallaberger, Landesjägermeister Wien. Besonders überrascht habe ihn der Besucheransturm am Freitag und am Samstag. "Ich hoffe, dass mit der diesjährigen Ausgabe der Messe ein starker Impuls ausgelöst wurde. Immerhin haben wir uns seitens der Jagdverbände Wien und Niederösterreich sehr bemüht und mitgeholfen, eine starke Messe zu haben. Wir haben echtes Interesse daran, dass eine entsprechend informative Veranstaltung weiterhin im Osten Österreichs stattfindet. Mit dem heurigen Ergebnis bin ich positiv für die Zukunft und vor allem für die 'Jaspowa & Fischerei 2015' gestimmt."

Erich Hofer, Vertriebsleiter Österreich von Swarovski Optik erklärte:
"Der Messebesuch wie auch die Messe selbst haben unseren Erwartungen entsprochen. Wir sind sehr zufrieden mit der 'Jaspowa & Fischerei'. Die Messe ist ein wichtiger Termin für uns und wird auch von den Konsumenten gut angenommen. Wir werden auch 2015 wieder mit dabei sein."

"Wir konnten unsere Zielgruppe gut mobilisieren, die Qualität der Jäger, Sportschützen und Kunden, die bei uns am Messestand waren, war sehr gut", sagte Martin Fehringer von Steyr Mannlicher. "Ich denke, es ist sinnvoll, die 'Jaspowa & Fischerei' alle zwei Jahre hier in Wien zu veranstalten, um auch den Osten Österreichs abzudecken. Die 'Jaspowa & Fischerei' ist die älteste und traditionsreichste Jagdmesse in Österreich und wir sind in zwei Jahren garantiert wieder mit dabei."

Mit den Worten "Klein, aber fein", bezeichnete Rainer Schwarz, Geschäftsführer von Blaser Safaris, die 2013er Ausgabe der "Jaspowa & Fischerei". "Das Publikum war gut, die namhaften Aussteller waren alle da und wir sind überaus zufrieden und kommen 2015 gerne wieder."

Aussteller und Ausrichter der Wurfvorführungen am Fliegenfischerpool, Armin Pijawetz, resümierte ebenso positiv und sagte: "Wir blicken auf eine gute 'Jaspowa & Fischerei' zurück. Es waren viele Besucher und vor allem Familien bei uns, die mehr über Fliegenfischen wissen wollten. Wir werden sicherlich viele dieser Neukunden bald bei uns in Kursausbildungen und an unseren Gewässern begrüßen können. Wir für unseren Teil sind bei der 'Jaspowa & Fischerei 2015' gerne wieder mit dabei."

Staatsmeisterschaft der Sportschützen: "Rio, wir kommen!"

Bereits einen Tag vor Messestart (4. April) hatten in der Halle D der Messe Wien die Staatsmeisterschaften der Sportschützen in den olympischen Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole sowie die Österreichischen Meisterschaften in der "Laufende Scheibe" begonnen, die beide bis zum Sonntag (7. April) andauerten. Mehr als 600 aktive Sportler nahmen an den Bewerben unter dem Motto "Rio, wir kommen" teil. Den Titel des Österreichischen Meisters bei den Luftgewehr-Junioren holte sich der Tiroler Georg Kendlinger, bei den Altersgenossinnen siegte die Tirolerin Katrin Jochriem. Den Staatsmeistertitel in der allgemeinen Klasse Luftgewehr-Frauen ging überlegen an die Tirolerin Lisa Ungerank, bei den Männern jubelte der Niederösterreicher Bernhard Pickl. Die Staatsmeistertitel mit der Luftpistole holten die Steirerin Marion Weingand und der Vorarlberger Wolfgang Psenner. Der Staatsmeistertitel im Bewerb "Laufenden Scheibe" ging an den Oberösterreicher Alexander Exl, der sich im Match um Gold gegen den Niederösterreicher Mario Teufl mit 6:2 durchsetzen konnte.

Tagung des CIC-Internationalen Jagdrates und des Grünen Kreuzes zum Thema "Jagd im Wertewandel"

Am ersten Messetag (Freitag, 5. April) fand im Congress Center der Messe Wien die Tagung des CIC-Internationaler Jagdrat und des Grünen Kreuzes statt. Die Veranstaltung war dem Thema "Jagd im Wertewandel" gewidmet. Den Grußworten von Dr. Philipp Harmer (CIC Delegationsleiter Österreich) und Bundesjägermeister Komm.-Rat Leo Nagy (Präsident Grünes Kreuz) folgten Vorträge des Wildökologen Dipl.-Ing. Hubert Schatz (Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz), des Theologen und Ethikers Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold (Universität Graz), von Chris Balke (Schweißhundestation Herzogtum Lauenburg) und von Managerin Dr. Viktoria Kickinger (Wien).

Vielfältiges Rahmenprogramm mit Jagdkino, Büchsenmacherei, Jagdgebrauchshunde und anderen Attraktionen

Kompakt und abwechslungsreich präsentierte sich wie gewohnt das Rahmenprogramm der "Jaspowa & Fischerei", das für Jäger und Fischer auch jede Menge Praxistipps parat hielt. "Das Rahmenprogramm wurde von den Besuchern der 'Jaspowa & Fischerei' gut angenommen und zählt sicherlich neben der Präsentation der Aussteller zu den Highlights des Messe", sagte Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereichs Messen bei Reed Exhibitions. Höhepunkte des diesjährigen Rahmenprogramms waren unter anderem das Jagdkino, die "Lebende Werkstatt - Büchsenmacherei" und der Hundeparcours des Österreichischen Jagdgebrauchshunde Verbands. Gut besucht zeigte sich auch der Bogenschießstand.

Highlights des Fischreibereichs:
Fischereiforum, Workshop-Straße, Fliegenfischerpool

Auch im Fischereibereich der "Jaspowa & Fischerei" kamen die Messebesucher auf ihre Kosten. Hier präsentierten die Aussteller ihre aktuelle Produktpalette, darunter Bekleidung, Fischereiboote, Reisen zu den besten Fischereigewässern oder neueste Angeln, Angelschnüre und Köder für den perfekten Anbiss. Das Rahmenprogramm des Fischereibereichs bot Programmklassiker sowie spannende Fachvorträge international bekannter Experten. So standen im Fischereiforum täglich spannende Vorträge auf dem Programm. Wobbler, Wallerhölzer, Fliegenbinden und vieles andere mehr wurde in der Workshop-Straße geboten. Die Faszination des "Fliegenfischens" ließ sich bei Flyfishing-Demonstrationen am Fliegenfischerpool erleben. Außerdem konnten die neuesten Geräte getestet werden, wobei erfahrene Experten nicht mit Tipps und Tricks geizten. Auch der Österreichische Castingverband war wieder auf der "Jaspowa & Fischerei 2013" präsent. "Immer am Thema dran sein, Praxis zum Angreifen, Programmklassiker und Neuheiten im Rahmenprogramm waren das A & O dieser Veranstaltung", lautete dazu das Motto von "Jaspowa & Fischerei"-Messeleiterin Andrea Zöchling. "so konnten wir unseren Messebesuchern ein Gesamtprogramm bieten, das sich perfekt ergänzt hat."

Der nächste Branchentermin: "Die Hohe Jagd & Fischerei"
mit "absolut allrad" vom 20 bis 23. Februar 2014 in Salzburg

"Das Vertrauen von Verbänden, ausstellender Wirtschaft und Besuchern sehen wir als Auftrag und Ziel, die 'Jaspowa & Fischerei' weiter konsequent auszubauen", sagt dazu Direktor Johann Jungreithmair. "Wir werden weiter am Messekonzept und an der Optimierung der 'Jaspowa & Fischerei' feilen und neue Highlights setzen", verspricht der Reed-Chef.

Der nächste Termin für Jäger, Fischer und Naturliebhaber steht bereits fest: Vom 20. bis 23. Februar 2014 wird im Messezentrum Salzburg die 26. Ausgabe der von Reed Exhibitions Messe Salzburg organisierten internationalen Fachmesse "Die Hohe Jagd & Fischerei mit "absolut allrad" in Szene gehen. Als eine der führenden Fachmesse für Jagd und Fischerei Mitteleuropas gehört die "Hohe Jagd & Fischerei" zu den Juwelen im Portfolio von Österreichs Fachmesse-Marktführer Reed Exhibitions. (+++)

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:
Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl

Redaktion: Oliver-John Perry
Tel. +43 (0)1 727 20 2421

Organisation: Natascha Berger, BA
Tel. +43 (0) 1 727 20 2420, Fax 2429
E-Mail: presse@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001