AK Test 2: Für Handy-Neukunden lohnen sich Preisvergleiche!

Wien (OTS) - Ein aktueller AK Test zeigt: Freie Handys von Online-Elektrohändlern und die Sim-Karte von einem Handyanbieter sind meist deutlich günstiger als die kompletten Webshop-Angebote vom Anbieter, also Handy mit Vertragsbindung. 2009 war es noch anders:
Nur in 16 Prozent der Fälle waren für Neukunden die Alternativange-bote besser als die Kombi-Webshop-Angebote der Handybetreiber.

Tipps der AK Konsumentenschützer:

+ Preise genau vergleichen: Alle Mobilfunkanbieter gewähren Neukunden beim Kombi-kauf verschiedene Vergünstigungen, zum Beispiel Handy-Rabatte oder Gratisaktivierung. Trotzdem sollten Sie vergleichen. Denn vor allem bei preiswerten Handys sind alternative Online-Versandangebote häufig günstiger. Sie können einerseits von niedrigen Handy-preisen bei Online-Versandhandelshops profitieren, andererseits von den attraktiven Sim-Only-Tarifen. Diese haben oft zwischen 19 und 56 Prozent günstigere Grundgebühren als vergleichbare Vertragstarife.

+ Drum prüfe, wer sich nicht binden will: Bei allen Anbietern bekommen Sie eine Sim-Karte (ohne Handy), ohne sich über 24 Monate zu binden. Die Konditionen sind aber sehr unterschiedlich: Bei Drei, Orange, Tele.Ring können Sim-Karten ohne Handy und ohne Mindestvertragsdauer auch im Webshop bestellt werden (bei T-Mobile nur in Verbindung mit einer Mindestvertragsdauer von sechs Monaten und bei A1 mit einer Min-destvertragsdauer von 24 Monaten).

+ Neues Handy nach Vertragsablauf: Sie bekommen nach Ablauf Ihrer Mindestver-tragsdauer für die Verlängerung Ihres Vertrages ebenfalls neue Handys angeboten. Wel-che Vergünstigungen gewährt werden, ist je nach Anbieter sehr unterschiedlich und per-sönlich abhängig, etwa vom Ihrem Umsatz. Auch Verhandlungsgeschick kann sich unter Umständen bezahlt machen.

+ Achtung, Kündigungsfrist: Die Kündigungsfrist für Ihren Vertrag beträgt nun einheit-lich zwölf Wochen. 2009 betrug sie meist nur acht Wochen.

+ Rufnummer zum neuen Anbieter mitnehmen kostet: Die Kosten der Rufnummern-portierung machen einheitlich 19 Euro aus.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002