Großes Finale des NÖM MILCH Kids Cup 2013 in Kitzbühel

Wien (OTS) - Am Sonntag, den 07. April 2013 wurde es ernst. Die jeweils drei schnellsten Buben und Mädchen aus den NÖM Milch Kids Cup Landeskinderrennen durften das große Finale im Ski Mekka Kitzbühel bestreiten und sorgten mit ihrer Entschlossenheit, den Sieg für sich und ihr Team zu entscheiden, für wahre Welt Cup Stimmung.

"Es ist faszinierend, wie professionell unser Ski Alpin Nachwuchs an die Sache herangeht. Der finale Showdown in Kitzbühel zeigte einmal mehr, dass sich konsequentes Training und eine gesunde Ernährung auszahlen", so Mag. Alfred Berger Vorstandssprecher des niederösterreichischen Molkereikonzerns der NÖM AG, der sich vor Ort von den Leistungen der Kids sehr beeindruckt zeigte. "Als offizieller Partner des NÖM Milch Kids Cup 2013 sind wir sehr beeindruckt, welche Leistungen mit Disziplin und Freude am Skifahren erreicht werden", ergänzt Berger zufrieden.

Die Saison zum NÖM Milch Kids Cup 2013 wurde mit dem ersten Rennen am niederösterreichischen Annaberg Mitte Jänner 2013 eröffnet. Über knapp drei Monate durch acht Landeskinderrennen verfolgten 1.700 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren nur ein großes Ziel - das Finale in Kitzbühel.

Diejenigen, die sich durch ihre sportliche Leistung ein Ticket zum Finale gesichert haben, wurden schließlich von den ÖSV Welt Cup Stars, wie Romed Baumann, Matthias Mayer, Wolfgang Hörl, Manuel Feller, Alexandra Daum, Eva Maria Brem, Stephanie Brunner und Lisa Maria Zeller persönlich betreut und mit hilfreichen Tipps und Tricks versorgt. Zudem wurde eine Streifbefahrung mit Stephan Eberharter, dem einstigen Dominator der Streif, zum unvergesslichen Erlebnis für die Nachwuchsstars.

ÖSV Nachwuchsreferent Mag. Gert Ehn und ÖSV

Konditionstrainingskoordinator Mag. Peter Eichberger, sowie Dr. Christian Raschner vom Institut für Sportwissenschaften, boten interessante Vorträge zu rennsportspezifischen Themen für die Eltern der Finalisten und Finalistinnen.

Außerdem hatten die Finalteilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, eine praktisch koordinative Einheit und sportmotorische Tests mit Dr. Christian Raschner durchzuführen.

Das große Abschlussrennen mit erstem nationalem Vergleich im Teambewerb wurde schließlich in zwei Durchgängen auf der Ochsalm gefahren. Sieger wurde das Team Romed Baumann 3:31,28 mit
Juliane Schwendinger (SV Dornbirn), Konstanze Enöckl (WSV Lunz am See), Chiara Weißensteiner (WSV Rosenkogel), Ralph Seidler (WSV Schladming), Max Greber (SC Bezau), Nicolas Riedmann (Schiklub Hopfgarten).

Für die Tagesschnellsten - Celine Öbster und Lukas Gasser (beide aus Salzburg) - gab es als Trophäe die Kitzbühel-Gams, die von Präsident Dr. Michael Huber überreicht wurde.

"Diese Veranstaltung befindet sich bereits im zweiten Jahrzehnt des Bestehens, erfreut sich großer Beliebtheit wie die fast 1700 Teilnehmer bei den Ausscheidungen zeigen. Der NÖM-Kids-Cup ist nicht nur eine Traditionsveranstaltung, sondern auch eine mit hohem sportlichen Stellenwert. Eine Anna Fenninger, ein Marcel Hirscher haben NÖM-Kids-Cup-Rennen bestritten!", zeigte sich ÖSV-Nachwuchsreferent Mag. Gert Ehn, der als Schiedsrichter beim Finale tätig war sehr erfreut.

Bilder zum Download unter
www.noem.at/kidscup

Weitere Ergebnisse unter
http://www.ots.at/redirect/kidscupfinale

Rückfragen & Kontakt:

NÖM AG Pressestelle
Christina Keil
Tel.: +43 2252 89581 1657
christina.keil@noem.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOM0001