PA LH Niessl: Soforthilfe nach Hangrutschungen notwendig

Kosten für die Schadensbehebung von bis zu zwei Millionen Euro vermutet.

Eisenstadt (OTS) - LH Hans Niessl besichtigte die Hangrutschungen in Neuhaus am Klausenbach und am Grieselstein und wird rasch finanzielle Mittel -in der Höhe von 300.000 Euro für den Bezirks Jennersdorf bereitstellen. Weitere 200.000 Euro werden über Bedarfszuweisungen zur Verfügung gestellt.

Die Wettersituation im Burgenland und speziell im Südburgenland hat es seit Jahrzehnten in dieser Form nicht gegeben. Auch ältere Menschen können sich an solche Wetterkapriolen nicht erinnern und dass in vielen Bereichen beträchtlicher Schaden entstanden ist.

Wie hoch der Schaden in der Landwirtschaft und auch im Güterwegebau ist, muss noch in den nächsten Tagen festgestellt werden. Der Straßenbau des Landes hat bereits die ersten Schätzungen vorgenommen und LR Helmut Bieler geht von Kosten von bis zu zwei Millionen Euro aus.

LH Hans Niessl verschaffte sich am Wochenende gemeinsam mit LAbg Ewald Schnecker vor Ort einen Überblick und war erschüttert über den entstandenen Schaden. "Unterstützung von 300.000 Euro wird es für den Bezirk Jennersdorf geben." Weiter unterstützt der Landeshauptmann über Bedarfszuweisungen alle in seinen Zuständigkeitsbereich fallenden Gemeinden, damit sie sofort mit den Reparaturarbeiten beginnen können bzw. entsprechende Gutachten vorweg beauftragen können.

Als erste Maßnahme sollen hier über Bedarfszuweisungen weitere 200.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. "Wo Landeskapazitäten für eine rasche Unterstützung nicht ausreichen, müssen sofort auch externe Gutachter eingesetzt werden und das Land Burgenland wird sofort alle zur Verfügung stehenden Kräfte des Straßenbaus, Güterwegebaus und Wasserbaus für die Schadensbehebung einsetzen.", so der Landeshauptmann.

Weiter plant LH Niessl eine weitere zusätzliche Förderung für Gemeinden für den Hochwasserschutz. In diesem Bereich kommt der dafür zuständige Minister nur sehr zeitverzögert seinen Zahlungen nach.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Veronika MARIA
Büro Landeshauptmann Hans Niessl
Pressesprecherin
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2391
Mobil: 0664/612 47 29
E-Mail: veronika.maria@bgld.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUL0001