PädagogInnenbild NEU-Mayer: Gemeinsame Ausbildung ist Grundlage für gemeinsames Dienstrecht

Verhandlungen jetzt rasch zu Ende führen

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer begrüßt die heute, Mittwoch, präsentierten Vorschläge für eine gemeinsame Ausbildung aller Pädagoginnen und Pädagogen. "Diese Einigung ist Grundlage für ein gemeinsames Dienstrecht. Die Verhandlungen müssen jetzt schnell abgeschlossen werden", fordert Mayer am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Das ist ein wichtiger Schritt in den Reformprojekten der letzen Jahre", zeigte sich Mayer erfreut. Gleichzeitig mahnte er ein, dass die Reformen nun zügig weitergehen müssen. Vor allem das gemeinsame Dienstrecht sei hier entscheidend. Zentral bei der Einigung sei, dass zukünftig die Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe gemeinsamen ausgebildet werden. Ein vierjähriges Bachelor-Studium kann sowohl an den Pädagogischen Hochschulen als auch den Universitäten absolvierten werden. Darauf aufbauend kann ein eineinhalbjähriger Master angeschlossen werden, der Vorraussetzung für eine unbefristete Anstellung ist. "Damit werden bestehende Unterschiede in den verschiedenen Sekundarstufen-Typen weiter abgebaut", führt Mayer aus. Diese müssen sich nun im Dienstrecht niederschlagen. (Schluss) sn/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005