FPÖ-Belakowitsch-Jenewein: ÖVP fürchtet Bioethik-Enquete

Wien (OTS) - "Nachdem der ÖVP-Parlamentsklub den Gesundheitsausschuss mit hinhaltenden Gesprächen über eine Bioethik-Enquete mehr als 1,5 Jahre zum Narren gehalten hat, mussten Rasinger, Kopf & CO schließlich dem Termin 7. bis 8.Mai zustimmen, weil nun offenbar alle Ausreden aufgebraucht waren", berichtete die freiheitliche Gesundheitssprecherin NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein.

Nun sehe es jedoch so aus, als wolle die ÖVP ihre Verhinderungstaktik zur Bioethik-Enquete im Hauptauschuss fortsetzen. "Ehrlicher wäre es von der ÖVP, wenn sie diese wichtige Enquete schon fürchtet wie der Teufel das Weihwasser, dies auch klipp und klar zu sagen", so Belakowitsch-Jenewein. Stattdessen versuche die ÖVP durch beharrliches Totstellen, verleugnen lassen und dauerhaftes Schweigen, ihre Verhandlungspartner für dumm zu verkaufen, kritisierte Belakowitsch-Jenewein die unverständliche Haltung der ÖVP.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009