30. Wiener Stadtfest wird zum Stadtfest-i-val

Wien (OTS) - Der Landesobmann der Wiener ÖVP Manfred Juraczka und der Mitgründer des Wiener Stadtfestes vor 30 Jahren Alf Krauliz haben heute, Mittwoch, das Programm für die 30. Auflage des Wiener Stadtfestes präsentiert. Das Fest wird nach Angaben der Veranstalter am Wochenende vom 3. bis 5. 2013 Mai stattfinden und Festivalcharakter zeigen. Mittelpunkt des von der Wiener ÖVP organisierten "Festivals" wird der sogenannte "Open Space Heldenplatz", eine Zeltstadt mit zwei großen und mehreren kleinen Bühnen und einer Zirkusmanege. Mit dem "Stadtfest-i-val wolle Juraczka innovative Impulse für die Wiener Kulturszene setzen.

Das Ziel von Kulturmanager, Künstler und Regisseur Krauliz ist nach seinen Ausführungen, dass sich die Festivalgäste auf überschaubaren Plätzen schöne Raritäten anschauen können. Geboten werde alles von Jazz, Pop, Wiener Lied, Ethnomusik (Wöödmusik) bis hin zu Klassik. In der Minoritenkirche tritt u.a. als besonderer Höhepunkt des Stadtfestes das Bläserseptett Federspiel auf.

250 Künstler und Akteure werden an den drei Tagen im Einsatz sein, u.a. Thomas Stipsits, Alegre Correa, Birgit Denk und auch Newcomer der Kabarett- und Musikszene wie die BlöZingern und Blechreiz, sowie Künstler, die schon am ersten Stadtfest 1978 dabei waren wie Wolfgang "Bamschabl" Katzer und Ludwig "Wickerl" Adam. Programm und Ort für den dritten Tag des 30. Stadtfestes bleiben laut Veranstalter noch geheim. Es werde einen Flashmob, also ein spontanes Zusammenkommen vieler Menschen an einem Ort, geben. Über den Treffpunkt (an der Peripherie von Wien) und den Ablauf des Flashmobs am Sonntag, den 5. Mai kann man sich im Internet auf der Homepage des Wiener Stadtfestes www.stadtfest-wien.atoder via Facebook Stadt.Fest.Wien erkundigen.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon:
01 4000-81913, E-Mail: gerhard.hammerer@wien.oevp.at, im Internet:
www.oevp-wien.at (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Horst Lassnig
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81043
Mobil: 0676 8118 81043
E-Mail: horst.lassnig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012