Otto Schenk, Nicole Wesner, Silvia Dirnberger-Puchner und Joesi Prokopetz zu Gast in "Stöckl."

Am 4. April um 23.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Barbara Stöckl begrüßt am Donnerstag, dem 4. April 2013, in "Stöckl." um 23.00 Uhr in ORF 2 Otto Schenk, Nicole Wesner, Silvia Dirnberger-Puchner und Joesi Prokopetz:

Otto Schenk - Die Schauspiellegende steht derzeit in "Forever Young" auf der Bühne und genießt die Narrenfreiheit des Alters

Otto Schenk steht seit Jahrzehnten auf der Bühne und wird dessen nicht müde. Aktuell begeistert er das Publikum im Theater an der Josefstadt im Stück "Forever Young", das ursprünglich eigentlich "Der Tod und die Mädchen" hätte heißen sollen. Darin dreht es sich um die Themen Vergänglichkeit und Tod, aber auch um Liebe im Alter. Themen, die Otto Schenk auch persönlich beschäftigen. Seit 1956 ist Schenk mit seiner Frau Renée verheiratet und genießt es laut eigenen Angaben, unter ihrem Pantoffel zu stehen. Außerdem spricht er über sein gutes Verhältnis zu seinen Eltern und wie sehr er sie auch so lange Zeit nach ihrem Tod noch vermisst.

Nicole Wesner - Die ehemalige Managerin und heutige Profiboxerin tauschte Powerpoint gegen Powertraining

Mit 32 Jahren beschloss Nicole Wesner, ihr Leben komplett auf den Kopf zu stellen. Sie gab ihren gut bezahlten Job als Marketing-Managerin bei einem Pharmaunternehmen auf und tauschte Stöckelschuhe und Businesskostüm gegen Trainingshose und Boxhandschuhe. Der Preis für das Leben ihres Traumes war zunächst ein hoher. Nicole Wesner lebte von ihrem Ersparten, musste ihre Wohnung aufgeben und auch ihre Beziehung zerbrach am harten und zeitaufwendigen Training. Doch die Entbehrungen machten sich bezahlt. Heute ist Wesner Profiboxerin und will auch anderen jungen Frauen die Faszination dieser Sportart abseits aller Klischees nahebringen.

Silvia Dirnberger-Puchner - Die Psychotherapeutin fragt sich: Werden wir wie unsere Eltern?

"Ich will nie so werden wie du!", das ist der Wunsch vieler Kinder, wenn sie an ihren Vater oder ihre Mutter denken! Doch gerade jene Eigenschaften, die sie nie übernehmen wollten, entdecken sie früher oder später oftmals an sich selbst. Im Buch-Bestseller "Werden wir wie unsere Eltern? Die Kunst, sein Leben zu verändern" schildert die Psychotherapeutin Silvia Dirnberger-Puchner, wie die Elternbeziehung prägt, wie man mit der Vergangenheit Frieden schließen und ungeliebte Gewohnheiten hinter sich lassen kann. Der beste Beweis dafür ist die Oberösterreicherin selbst, zumal das Verhältnis zu ihren Eltern lange Jahre ein sehr schwieriges war.

Joesi Prokopetz - Der Kabarettist beschwert sich über die Schöpfung

Der erfolgreiche Kabarettist und Musiker macht sich in seinem neuen Programm Gedanken über die Schöpfungsgeschichte - und findet genügend Gründe für Beschwerden. Ob diese rein persönlicher Natur sind oder auf das komplette Ganze umgelegt werden und welche Verbesserungsvorschläge er hätte, erzählt er bei "Stöckl.". Außerdem spricht er darüber, warum seine Eltern seine Berufswahl anfänglich nicht unterstützten und ob er gegen eine Frau in den Boxring steigen würde.

"Stöckl." ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005