ARBÖ: Ferienende unserer nördlichen Nachbarn sorgt für Staus

Osterferienende in elf deutschen Bundesländern

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende gehen in vielen deutschen Bundesländern, wie Bayern, Baden Württenberg, Berlin und Nord-Rhein-Westfalen, die Ferien zu Ende. "Erfahrungsgemäß wird es auf den Transitrouten vor allem am Samstag zu erheblichen Staus kommen", warnt ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Die ARBÖ-Verkehrsexperten haben die wahrscheinlichsten Staupunkte auf einen Blick zusammengefasst:

  • Inntalautobahn (A12), im Bereich Kufstein und vor den Auffahrten Wiesing/Zillertal und Ötztal sowie Pitztal
  • Rheintalautobahn (A14), vor dem Pfändertunnel bei Bregenz
  • Arlberg Schnellstraße (S16), vor den Tunnelportalen zwischen Bluden/Montafon und Landeck
  • Eiberg Bundesstraße (B173), zwischen Kufstein und Söll
  • Loferer Bundesstraße (B178), zwischen Steinpass und Sankt Johann/Tirol
  • Fernpaß Bundesstraße (B179), vor dem Lermoosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen
  • Ennstal Bundesstraße (B320), zwischen Liezen und Trautenfels
  • Pinzgauer Bundesstraße (B311), zw. St. Veit/Pongau und Bischofshofen

Auch im Bereich des "Großen Deutschen Ecks" auf der Verbindung Kufstein-Kiefersfelden (A93) werden sich zahlreiche Heimreisende tummeln und so für diverse Blechkolonnen sorgen. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte genügend zum Spielen dabei haben, da den Kleinen im Auto oft langweilig wird und dies zur wahren Geduldsprobe werden kann. "Autofahrer, sollten soweit als möglich in Westösterreich den Samstag als Reisetag meiden. Wenn dies nicht möglich ist, sollte man sich zeitiger auf den Weg machen und sich rechtzeitig über Alternativrouten informieren", so der ARBÖ-Verkehrsexperte.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002