Vorgehen betreffend fondgebundene Lebensversicherungen

Wien (OTS) - Bei einer fondgebundenen Lebensversicherung handelt es sich in erster Linie um eine Form der Geldanlage. Die Versicherung veranlagt dabei einen Teil der Prämie in Investmentfonds. Dabei trägt vor allem der Versicherungsnehmer das Risiko von Verlusten bis hin zum Totalverlust. Neben der Versicherungsprämie hat der Versicherungsnehmer dabei Abschluss- und Verwaltungskosten zu tragen, manchmal in bedenklicher Höhe. Dies alles wird bei Verkauf einer Lebensversicherung dem Kunden oftmals verschwiegen.

Stattdessen werden in der Beratung regelmäßig nur die vermeintlich positiven Aspekte besprochen und argumentiert, dass mit einer fondsgebunden Lebensversicherung im Gegensatz zu einer "normalen" Lebensversicherung ein höherer Gewinn verbunden sei.

Zum Schutz des Versicherungsnehmers hat ihn der Versicherer daher vor Abschluss fondsgebundener Lebensversicherungen umfassend zu informieren und zu beraten. RA Mag. Sabine Schweighofer von Breiteneder Rechtsanwälte "Bei der Verbindung einer Lebensversicherung mit einem Kreditvertrag bestehen aufgrund der besonderen Komplexität noch höhere Beratungsbedürfnisse. Ganz allgemein gilt, dass jede, das Risiko verharmlosende Auskunft einen Beratungsfehler darstellt." Bei Verletzung von Informations- und Beratungspflichten kann bei Verlusten ein Anspruch auf Schadenersatz gegen den Versicherer bestehen. Einen Versicherungsmakler, der fondsgebundene Lebensversicherungen vermittelt, treffen darüber hinaus noch umfassendere Beratungspflichten, da der Versicherungsmakler zur Interessenwahrung des Versicherungsnehmers verpflichtet ist.

Weiterführende Information zu diesem Thema finden Sie auch unter
http://www.breiteneder.pro/lyoness.htm

Breiteneder Rechtsanwälte ist eine auf Anlegerschutz und Kapitalmarktrecht spezialisierte Wiener Kanzlei, welche ausschließlich Investoren vertritt.

Rückfragen & Kontakt:

Breiteneder Rechtsanwälte Attorneys at Law
http://www.breiteneder.pro
RA Mag. Eric Breiteneder
Walfischgasse 5
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRR0001