Neue Fische für den Inn: Toni Innauer, Tiroler Fischereiverband und WWF setzen Äschen aus

Innsbruck (OTS) - Trotz seiner starken Nutzung durch den Menschen, bietet der Tiroler Landesfluss zahlreichen wildlebenden Tieren Heimat. Nach Biber, Flussuferläufer & Co sollen auch ehemals typische, aber seit Jahrzehnten aus dem Inn verschwundene heimische Fischarten wieder zurückkehren.

Um der Fischfauna des Inn auf die Sprünge zu helfen, setzen WWF und Tiroler Fischereiverband unter der Schirmherrschaft des WWF-Flussbotschafters Toni Innauer junge Äschen aus.

Einladung zum Pressegespräch/Fototermin

Datum und Ort: Mittwoch, 3. April 2013

12:30 Treffpunkt bei Gasthof Karlsruhe, Löckpuit 166, 6426 Roppen
Im Anschluss gemeinsame Fahrt zum Freilassungs-Ort

13.00 Uhr: Fototermin am Innufer in Roppen

im Anschluss: Pressegespräch direkt am Innufer

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Ihre Gesprächspartner sind:

- Toni Innauer, WWF-Flussbotschafter
- Markus Schröcksnadel, Landesobmann des Tiroler Fischereiverbandes
- Zacharias Schähle, Stv. Geschäftsstellenleiter des Tiroler
Fischereiverbandes
- Christoph Walder, WWF Österreich

Wir bitten für das Pressegespräch um Anmeldung unter presse@wwf.at
oder Tel. 01/48817-239.

Datum: 3.4.2013, um 12:30 Uhr

Ort:
Gasthof Karlsruhe
Löckpuit 166, 6426 Roppen

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Mohl, Pressesprecherin WWF Österreich, Tel. 01-48817-250 oder 0676-83488203, E-Mail: claudia.mohl@wwf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF0012