ARBÖ: Spritpreise seit 11 Uhr eingefroren

Eurosuper geht um 1,377 Euro und Diesel um 1,323 Euro pro Liter ins Rennen

Wien (OTS) - Seit heute 11 Uhr Vormittag sind an den österreichischen Tankstellen die Spritpreise eingefroren, berichtet der ARBÖ. Eurosuper ist im Schnitt um 1,377 Euro pro Liter und Diesel um 1,323 Euro pro Liter im Schnitt erhältlich.

"Liegen die Preise darüber, sollte man sich genau ansehen, ob es nicht eine günstigere Tankstelle in der Umgebung gibt", empfiehlt ARBÖ-Sprecher Thomas Woitsch. Für die Tankstellenbetreiber bedeutet das Spritpreis-Fix, dass die Treibstoffpreise an den Zapfsäulen bis zum Ostermontag (24:00 Uhr) gleich bleiben müssen. Von da an dürfen die Preise bis Dienstag (12 Uhr) wieder gesenkt werden - ab 12 Uhr kann ein neuer Preis festgesetzt werden, so der ARBÖ.

"Wir raten daher allen Autofahrerinnen und Autofahrern diese Zeit zu nutzen, um die günstigste Tankstelle in der Umgebung anzusteuern", so der ARBÖ-Sprecher. Eine gute Möglichkeit dazu bietet die kostenlose ARBÖ-Pannenapp. Sie bietet die fünf günstigsten Tankstellen in der Umgebung inklusive Routenplaner und Spritpreisen auf Knopfdruck und mit direktem Zugang zu den Daten der E-Control-Datenbank. So hat man die günstigsten Spritpreise immer bei sich. Die ARBÖ-Pannenapp steht für alle Android- und iOS-Handys gratis zum Download bereit. Alle Informationen dazu unter www.arboe.at/pannenapp.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 891 21-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001