Hundstorfer: Steigende Beschäftigung liefert wichtigsten Beitrag zu geringem Budgetdefizit

Investitionen im Sozialbereich lohnen sich

Wien (OTS/SK) - "Die heute von der Statistik Austria veröffentlichten Zahlen über den Budgetvollzug für das Jahr 2012 zeigen, dass die österreichische Bundessregierung auf einem guten Weg ist", betonte Sozialminister Hundstorfer am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die erfolgreiche Beschäftigungspolitik (+47.000 aktiv Beschäftigte) habe den wichtigsten Beitrag zu den steigenden Staatseinnahmen geleistet. Dass vor allem die Beschäftigung bei älteren Menschen stark gestiegen sei (+41.000 aktiv Beschäftigte), sei besonders erfreulich, unterstrich Hundstorfer. Die europaweit niedrigste Arbeitslosigkeit spiegelt sich nun auch im niedrigen Budgetdefizit nieder. "Investitionen in aktive Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung lohnen sich für die Menschen, aber auch für das Budget", betonte der Sozialminister. ****

Die Sozialausgaben sind mit +3,8 Prozent weniger stark als die Einnahmen (+4,4 Prozent) gestiegen. Zahlreiche Reformen im Pensionsbereich wurden bereits umgesetzt und zeigen nun Wirkung. Mit der Reform der Invaliditätspension ab 2014 wurde ein weiterer maßgeblicher Schritt gesetzt, um die Menschen länger gesund im Erwerbsleben zu halten. (Schluss) up/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004