GLOBAL 2000: Schweizer Gerichtsentscheid zu AKW Mühleberg ist eine Katastrophe für Europa

Wien (OTS) - Reinhard Uhrig, Atomexperte bei GLOBAL 2000, kommentiert die Entscheidung des Schweizer Bundesgerichts zum Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Mühleberg: "Das AKW ist der letzte in Europa laufende Reaktor, der baugleich zu Fukushima 1 ist. Im Falle eines GAUs würde das Containment des 42 Jahre alten Reaktors binnen weniger Stunden versagen, wie die Katastrophe von Japan gezeigt hat. Obendrein liegt das AKW unterhalb eines Staudammes - das bedeutet, dass bei einem Erdbeben das AKW schlicht "ersaufen" würde. Das Schweizer Bundesgericht stiehlt sich hier mit einer fadenscheinigen Argumentation aus der Verantwortung und gefährdet so weite Teile der europäischen Bevölkerung. Das AKW Mühleberg gehört sofort stillgelegt."

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000
Lydia Matzka-Saboi/Nunu Kaller
Pressesprecherinnen
Tel.: +43 699 14 2000 26 / +43 699 14 2000 20
presse@global2000.at
www.global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001