FP-Irschik: Projekt "Ödenburger Straße" - zurück an den Start!

Bürgerbeteiligung schaut anders aus

Wien (OTS) - Eine Projektpräsentation vor neun(!) Anrainern fällt wohl eher unter "Bürgerbeteiligung für ganz arme Leute", sagt der Floidsdorfer FPÖ-Obmann LAbg. Wolfgang Irschik. Was SPÖ und Grüne beim Vorhaben "Ödenburger Straße" aufführen, ist eine einzige Gemeinheit. Die Einladungspolitik für besagte Veranstaltung dürfte eher restriktiv gewesen sein, wurden doch etwa die Bewohner der von diesem Projekt betroffenen Kleingartenanlage "Petzgrund" offenbar nur sehr selektiv mit Einladungen bedacht.

Rot-Grün will die umfangreichen Neuplanungen für dieses Gebiet offenbar an der Öffentlichkeit vorbeischwindeln und die Anrainer vor vollendete Tatsachen stellen. Die FPÖ fordert SPÖ-Bezirksvorsteher Lehner und Maria Vassilakou als Stadträtin unter anderem für "BürgerInnenbeteiligung" daher auf, die Farce sofort zu beenden. "Zurück zum Start" kann das Motto nur lauten, betont Irschik und fordert von SPÖ und Grünen eine Bürgerbeteiligung, welche diesen Namen auch verdient. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003