WBV-GPA schafft kostengünstigen Wohnraum

Spatenstich für Wohnbauprojekt in Wien-Favoriten

Wien (OTS/ÖGB) - Die Wohnhausanlage in Wien 10., Quellenstraße 2B steht für einen Paradigmenwechsel im Wiener Wohnbau. "Technische und qualitative Anforderungen, etwa im Bereich des Brandschutzes und der Barrierefreiheit, haben in letzter Zeit die Baukosten im Wohnbau in die Höhe getrieben. Hinzu kommt der jüngste Immobilienboom, der es immer schwieriger macht, Grundstücke zu finden, die aufgrund des Kaufpreises für den geförderten Wohnbau geeignet sind. Die WBV-GPA stellt sich diesen Herausforderungen, indem versucht wird, durch effiziente Planung und höhere Dichte den Anforderungen gerecht zu werden, attraktiven und leistbaren Wohnraum zu schaffen" erklärt der Geschäftsführer der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA), Michael Gehbauer. ++++

Aktuell wird dies etwa im Projekt in Wien Favoriten, Quellenstraße 2B, realisiert, für das am Montag der Spatenstich im Beisein des stv. Bezirksvorstehers Josef Kaindl und der WBV-GPA-Aufsichtsratsvorsitzenden Mag.a Ingrid Reischl gefeiert wurde. Das Architekturbüro Neumann und Partner setzt diese Anforderungen durch einen kompakten Baukörper und effiziente Grundrisse um.

"Wir sind stolz darauf, hier ein Projekt zu verwirklichen, das dem Geist des Ortes nachspürt: Wir errichten hier günstige, nicht zu große Wohnungen, die dennoch alle Bedürfnisse erfüllen und die technisch anspruchsvoll ausgestattet sind - nicht zuletzt, um den Industriebetrieben und ihren Beschäftigten in der Nachbarschaft unsere Reverenz zu erweisen. Ein Kindertagesheim schließlich möge der Anker für die jüngsten werden", so die Aufsichtsratsvorsitzende Reischl.

Die Wohnungen in der Quellenstraße 2B sind Mietwohnungen mit einer Kaufoption nach zehn Jahren und verfügen über einen zeitgemäßen hochwertigen Ausstattungsstandard. Die Gesamtmiete inkl. Betriebskosten und Umsatzsteuer beträgt ca. 6,50 Euro pro m2 Wohnnutzfläche und Monat. Der vorläufige kalkulierte Bau- und Grundkostenbeitrag dieser im Rahmen des WWFSG (Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz) geförderten Wohnungen beträgt ca. 465 Euro pro m2 Wohnnutzfläche. Miterrichtet wird übrigens auch eine Kindergarten des Vereins KIWI (Kinder in Wien) mit vier Gruppen und entsprechenden Freiflächen.

Nähere Informationen zum Projekt unter: www.wbv-gpa.at

Rückfragen & Kontakt:

WBV-GPA / Wohnbauvereinigung für Privatangestellte gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Christian Swoboda / Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 533 34 14 - 27
Mail: christian.swoboda@wbv-gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003