Die Ö3-Verkehrsprognose für das Osterwochenende

Wien (OTS) - Das Wetter soll zwar eher schlechter werden, trotzdem werden viele das verlängerte Wochenende nutzen und wegfahren. Zudem ist Ferienende in Österreich und in Teilen Deutschlands. Staufrei werden Autofahrer/innen also auch dieses Wochenende nicht durchkommen.

Am Freitag sind Staus hauptsächlich in Wien zu erwarten. Hier sind Baustellen zwar extra in die Osterferien verlegt worden, damit so wenig Behinderungen wie möglich entstehen, trotzdem wird es im Nachmittagsverkehr zu Verzögerungen kommen - u.a. in der Westausfahrt, hier gibt es eine Baustelle bei Unter St. Veit, weiters am Franz Josefs Kai und Inneren Landstraßer Gürtel.

Am Samstag ab 9.00 Uhr wird der Reiseverkehr stärker einsetzten, mit Stau ist zu rechnen:
- in Vorarlberg auf der A14, der Rheintalautobahn, vor dem Pfändertunnel und auf der L190, im Raum Bregenz
- in Tirol auf A12, der Inntalautobahn, abschnittsweise zwischen Wörgl und Kufstein, auf der B169, der Zillertalstraße und auf der B179, der Fernpaßstraße
- in Salzburg auf der B311, der Pinzgauerstraße im Raum Saalfelden

Am Sonntag werden große Schneemengen erwartet, aber abgesehen davon sollte der Sonntag verkehrsmäßig der ruhigste Tag an diesem Wochenende werden. Durch den Schulanfang am Mittwoch verteilt sich der Rückreiseverkehr erfahrungsgemäß auf Ostermontag und auf den Dienstag.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen sind auch im Internet unter http://oe3verkehr.orf.at abrufbar. Die Meldungen werden laufend von der Ö3-Verkehrsredaktion aktualisiert.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/36069/19120
barbara.hufnagl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002