ORF-TVthek-App auf Windows 8

ORF und Microsoft präsentierten die neue TVthek-App für Windows 8-Tablets und -PCs

Wien (OTS) - Auf der ORF-TVthek stehen dem Publikum seit 2009 Fernsehsendungen des ORF als Live-Stream und als Video-on-Demand zur Verfügung. Das zunächst online abrufbare Angebot wurde in den vergangenen Jahren schrittweise auch für die Nutzung auf weiteren medialen Plattformen angepasst. Die neu entwickelte TVthek-App ermöglicht eine für Windows 8-Tablets und -PCs optimierte Nutzung des gesamten Angebots der ORF-Videoplattform unter Einbeziehung zahlreicher im Rahmen der App implementierter Windows 8-Features. Georg Obermeier, Geschäftsführer von Microsoft Österreich, Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien, und ORF-Onlinechef Thomas Prantner stellten die unter Mitwirkung der APA-IT entwickelte App im Rahmen eines Pressegesprächs am Mittwoch, dem 27. März 2013, in Wien vor.

Georg Obermeier, Geschäftsführer Microsoft Österreich:
"Wir freuen uns, dass mit der neuen ORF-TVthek App für Windows 8 nun eine weitere, sehr prominente App in unserem Store verfügbar ist. Seit dem Start unseres Windows Stores hat sich die Anzahl an verfügbaren Apps rasant entwickelt: Das App-Angebot hat sich vervierfacht; weltweit wurden bereits mehr als 100 Millionen App-Downloads verzeichnet. Aus Österreich sind bereits über 200 Applikationen im Store verfügbar - täglich werden es mehr."

Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien:
"Die neue TVthek-App für Windows 8 stellt das äußerst gelungene Ergebnis der Zusammenarbeit von Microsoft, APA-IT und ORF dar. Den Userinnen und Usern steht eine 'State of the Art'-Videoservice-Applikation zur Verfügung, welche die umfangreichen und hochqualitativen TV-Angebote der ORF-TVthek auf ideale Weise in die Plattform Windows 8 einbettet."

ORF-Onlinechef Thomas Prantner:
"Die strategische Zielsetzung des ORF ist es, ORF-TV-Contents via TVthek auf allen relevanten technischen bzw. medialen Plattformen -sei es online, mobil oder via Kabel und Smart-TV - verfügbar zu machen. Die Integration der Videoplattform TVthek in das Windows 8-Umfeld ist für uns ein wichtiger strategischer Schritt auf diesem Weg."

Alexander Falchetto, Geschäftsführer APA-IT Informations Technologie GmbH:
"Die APA-IT hat sich sehr früh mit App-Technologie im Medienumfeld beschäftigt, daraus resultiert auch die Marktführerschaft im Bereich E-Paper-Apps. Für den ORF betreiben wir erfolgreich seit Marktstart die Server-Farm für die ORF-TVthek - dadurch kennen wir die Anforderungen sehr genau und sind für die Client-App auf Windows 8 ideal aufgestellt. Unsere jahrelange gute Partnerschaft, die wir in vielen technischen Bereichen mit dem ORF haben, tut das Ihrige dazu."

Das bietet die TVthek-App auf Windows 8

Mit der ORF-TVthek App für Windows 8 können Windows-Anwender das gesamte auch online verfügbare Angebot der Videoplattform des ORF nutzen, also mehr als 130 ORF-TV-Sendungen bzw. -Formate regelmäßig als Video-on-Demand (7-Days-Catch-Up) abrufen. Magazin-, Informations-, Regional-, Kultur-, Sport-, Service-, Religions-, Dokumentations- sowie Unterhaltungssendungen werden ebenso bereitgestellt wie Sendungen des Kinderprogramms, Filme und Serien. Auch die Live-Streams von mehr als 50 ORF-TV-Sendungen sowie zahlreichen Übertragungen von Events werden über die TVthek-App zur Verfügung gestellt.

Hohe Usability, großer Komfort bei der Bedienung

Höchstmögliche Usability steht bei der neuen TVthek-App für Windows 8 im Vordergrund: Design und Navigation sind für die Nutzung auf unterschiedlichen Screengrößen optimiert, die adaptive Bitrate passt sich automatisch der zur Verfügung stehenden Bandbreite an, bestmögliche Barrierefreiheit ist durch die optionale Einblendung von Untertiteln und Transkripten (soweit vorhanden) gegeben.

Weiters gewährleistet die Implementierung zahlreicher Windows 8-Features größtmöglichen Komfort bei der Bedienung: Im Windows 8-Snap-Modus ist es beispielsweise möglich, mittels eines teilbaren Bildschirms parallel zur TVthek auch andere Anwendungen zu nutzen. Mit dem Feature "Semantic Zoom" kann man das umfangreiche TVthek-Angebot - im Speziellen z. B. die Sendungsgesamtübersicht - im Rahmen der App durch "klein zoomen" besser navigierbar machen bzw. einen besseren Überblick erhalten.

Die App unterstützt auch die Windows 8-Suche, somit können Suchbegriffe direkt an die App übergeben werden und Sendungen auch nach Stichworten gefunden werden: Wer zum Beispiel die letzte "ZiB 2" mit Armin Wolf oder Lou Lorenz-Dittlbacher sehen möchte, braucht dazu nur wenige Klicks. Wird die TVthek-App auf den Startbildschirm gelegt, erfolgt in der Live-Kachel eine automatische Aktualisierung der Highlights. Und durch eine Streamübergabe an die Microsoft X-Box können TVthek-Inhalte auch auf den TV-Screen im Wohnzimmer übertragen und problemlos in technisch hoher Qualität abgerufen werden.

Das Angebot der TVthek kann über die neue App auf allen Windows 8-Tablets und -PCs abgerufen werden, die App für Windows 8-Phones ist bereits in Planung. Die ORF-TVthek-App für Windows 8 steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das Projekteam

Die ORF-TVthek-App für Windows 8 wurde vonseiten des ORF von Ing. Christian Eder und Dipl.-Ing. (FH) Philipp Ridwald, Mag. Michael Huber und Bernhard Frank entwickelt. Dem Microsoft-Projektteam gehörten Christian Bartl, Stefan Sennebogen, Stephanie Biebel und Georg Binder an, dem APA IT-Team Wolfgang Ptacek, Thomas Wagner und Robert Szuka.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001