ÖH JKU/ÖH FH OÖ: Streichung der Wohnbeihilfe für Vollzeit-Studierende gefährdet Bildungsstandort Oberösterreich!

Linz (OTS/ÖH JKU und FH OÖ) - Landesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ) plant eine Novelle des Wohnbauförderungsgesetzes und sieht darin massive Verschlechterungen für Studierende vor: Ohne Teilzeit-Job keine Wohnbeihilfe mehr. Die ÖH an der JKU Linz und die ÖH der Fachhochschule OÖ rufen zur Nachbesserung der Gesetzesvorlage auf, damit Vollzeit-Studierende in OÖ weiterhin die Möglichkeit haben, Wohnbeihilfe zu beziehen.

Zur Erläuterung der Vorschläge für eine treffsichere Wohnbeihilfen-Novellierung laden wir Sie daher herzlich zurgemeinsamen Pressekonferenz der ÖH an der JKU Linz und der ÖH der Fachhochschule OÖ ein. Die Pressekonferenz findet am Dienstag, den 02. April 2013, ab 10.00 Uhr im OOE-Presseclub, Konferenzraum C (Landstraße 31, 1. Stock), statt.

Rückfragehinweis: ETZELSTORFER Dieter (Sozialreferent ÖH JKU): +43 650 9062219

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ETZELSTORFER Dieter (Sozialreferent ÖH JKU): +43 650 9062219

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001