Forschungsrat, AIT und IV laden zur Veranstaltung "Österreichs Zukunft braucht Innovation"

Wien (OTS) - In Zeiten der verstärkten Globalisierung gründet die europäische Wettbewerbsfähigkeit unter anderem auf Forschung, Innovation und wissensorientierter Produktion. Dies erfordert entsprechend entschlossene Investitionen, doch Österreich investiert aktuell nur 27% seines Budgets in die Zukunft. Zu wenig - auch im Vergleich zu den europäischen Spitzenreitern -, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts erfolgreich entgegen treten zu können.

Woher jedoch der Spielraum für Investitionen in die Zukunft kommen soll - gerade in Zeiten der budgetären Konsolidierung -, und welche Hebel hierbei angesetzt werden müssen, das sind die Ausgangsfragen bei der Diskussionsveranstaltung "Österreichs Zukunft braucht Innovation" über eine weitreichende Staatsreform, für die auch der ehemalige schwedische Ministerpräsident Hans-Göran Persson gewonnen werden konnte.

Termin: Montag, 8. April 2013, Beginn 15:00 Uhr
Ort: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

PROGRAMM
Moderation: Christoph TAKACS / Chefredakteur, ORF III

15:00 Uhr: Begrüßung & Einleitung
Georg KAPSCH | Präsident, Industriellenvereinigung
Hannes ANDROSCH | Vorsitzender, Rat für Forschung und Technologieentwicklung, Vorsitzender des Aufsichtsrates des AIT Austrian Institute of Technology GmbH

15:15 Uhr Podiumsdiskussion
"Biete Mozartkugeln und High Tech, suche langfristige Investitionen -Der Innovationsstandort Österreich zwischen Klischee und Exzellenz" Monika KIRCHER | Vorstandsvorsitzende, Infineon Technologies Austria AG
Wolfgang KNOLL | Geschäftsführer, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Klaus PSEINER | Geschäftsführer, FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Sabine SEIDLER | Rektorin, Technische Universität Wien

15:45 Uhr Impulsvortrag
"Spielraum für Zukunftsinvestitionen gesucht - Ansätze und Hebelwirkung einer Staatsreform"
Hans Göran PERSSON | Ministerpräsident a.D., Schweden (Vortrag in englischer Sprache)

Podiumsdiskussion
Hannes ANDROSCH
Therese NISS | Bundesvorsitzende, Junge Industrie
Hans Göran PERSSON
Gertrude TUMPEL-GUGERELL | Vorsitzende des Aufsichtsrates, FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

17:30 Uhr Ausblick
Gerhard RIEMER | Bereichsleiter Bildung, Innovation und Forschung, Industriellenvereinigung
Peter SKALICKY | Stellvertretender Vorsitzender, Rat für Forschung und Technologieentwicklung

Anschließend Get-Together

Anmeldung bitte bis 3. April an den Rat für Forschung und Technologieentwicklung: office@rat-fte.at, Tel. 01-713 14 14-0

Forschungsrat, AIT und IV laden zur Veranstaltung "Österreichs
Zukunft braucht Innovation"


Datum: 8.4.2013, um 15:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

DI Dr. Ludovit Garzik
Geschäftsführer des Rates für Forschung und Technologieentwicklung
Tel: +43 1 7131414
E-Mail: l.garzik@rat-fte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001