FP-Herzog: Newroz möge heuer ein langfristiger Neubeginn sein!

Freiheitliche wünschen kurdischem Volk Friede und Selbstentfaltung

Wien (OTS/fpd) - Wiens FPÖ-Landtagspräsident Johann Herzog, begrüßte heute die vom inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan einseitig ausgerufene Waffenruhe. Dass dieser Aufruf zum heutigen kurdischen Neujahrsfest Newroz öffentlich verlesen wurde, hat Symbolkraft und wird sich hoffentlich als gutes Omen erweisen.

Herzog, der wie viele andere FPÖ-Mandatsträger wiederholt vor Ort die prekäre Situation der kurdischen Minderheit erlebt hat, appellierte zeitgleich auch an die türkische Staatsführung, Vernunft zu beweisen und einzulenken, indem der kurdischen Volksgruppe ihr Recht auf Pflege der eigenen Kultur und Muttersprache nicht mehr abgesprochen wird.

"Die Freiheitlichen wünschen allen Kurdinnen und Kurden ein frohes Neujahrsfest und dass heute der Weg in eine bessere Zukunft beschritten wird!", schloss Herzog. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007