ÖWA Plus: Mit 2,72 Mio. Nutzern pro Monat neuer Rekordwert für ORF.at

Neuer Höchststand von 851.000 monatlichen Usern auch für ORF-TVthek

Wien (OTS) - 2,72 Mio. bzw. 46,5 Prozent der österreichischen Internetuserinnen und -user ab 14 Jahren nutzen das Onlineangebot des ORF pro Monat. Mit diesen Rekordwerten bestätigt die Reichweitenstudie ÖWA Plus für das 4. Quartal 2012 die klare Führungsposition des ORF.at Networks als stärkstes österreichisches Dachangebot. Auch bei der Wochen- (1,57 Mio.), Tages- (640.000) und Quartalsreichweite (3,85 Mio.) erzielt ORF.at die bisher höchste Nutzung seit Einführung der ÖWA Plus-Regelstudie im 4. Quartal 2007. Die Videoplattform ORF-TVthek erreicht mit 851.000 Userinnen und Usern pro Monat ebenfalls einen neuen Nutzungsrekord.

Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien: "Das ORF.at-Team sorgt durch seine engagierte und professionelle Arbeit tagtäglich dafür, dass das große Vertrauen der Userinnen und User nicht nur erhalten bleibt, sondern stetig anwächst: 2,7 Mio. Menschen verlassen sich inzwischen auf die Aktualität und Qualität des ORF.at-Angebots."

ORF-Onlinechef Thomas Prantner: "Die neue ÖWA Plus-Studie bestätigt einmal mehr die unangefochtene Stellung von ORF.at als Österreichs Nummer eins am Onlinemarkt. Und die hervorragenden Ergebnisse für die ORF-TVthek zeigen, dass sich die Videoplattform in den vergangenen drei Jahren sowohl zu einem erfolgreichen digitalen TV-Zusatzservice als auch zu einem wichtigen Bestandteil des ORF.at-Netzwerks entwickelt hat."

Rekord mit 46,5 Prozent Monatsreichweite

Mit 2,72 Mio. Userinnen und Usern pro Monat konnte ORF.at einen neuen Rekord und im Vergleich zum 4. Quartal 2011 eine Steigerung von sieben Prozent erzielen. Auch bei der Monatsreichweite in Prozent wurde mit 46,5 ein neuer Höchstwert erreicht. Das Onlineangebot des ORF liegt somit weiter klar an der Spitze aller in der ÖWA Plus angeführten Dachangebote. Stärkstes in der ÖWA Plus ausgewiesenes Einzelangebot ist herold.at mit durchschnittlich 1,799 Millionen Usern pro Monat.

Topwerte auch bei Wochen-, Tages- und Quartalsreichweite

Wie bei der Monatsreichweite stellen auch die neue Wochenreichweite (1,57 Mio./ 26,9 Prozent) und Tagesreichweite (640.000/10,9 Prozent) die bisher besten Ergebnisse für das ORF.at Network seit Einführung der ÖWA Plus-Regelstudien dar und bedeuten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutliche Steigerungen. Insgesamt haben 3,85 Mio. österreichische Internet-User/innen (65,9 Prozent) im Laufe des 4. Quartals 2012 zumindest einmal auf das ORF.at Network zugegriffen -auch dies der bisherige Höchststand.

ORF.at stark bei jungen Userinnen und Usern

Wie schon bisher bleibt das ORF-Onlineangebot im Vergleich zum Nutzerkreis der ÖWA Plus-Angebote insgesamt bei jungen Userinnen und Usern besonders stark: Ein Drittel (33 Prozent) aller monatlichen ORF.at-Nutzer/innen ist unter 30 Jahre alt (ÖWA Plus-Universum: 29 Prozent unter 30 Jahre). ORF.at wird außerdem verstärkt von Männern (ORF.at Network: 58 Prozent, ÖWA Plus-Universum: 52 Prozent) und Personen mit hohem Bildungsgrad (ORF.at Network: 39 Prozent mit Matura/Uni, ÖWA Plus-Universum: 32 Prozent) genutzt.

Neuer Höchstwert von 851.000 Usern pro Monat für ORF-TVthek

851.000 Userinnen und User pro Monat nutzen inzwischen das Angebot der ORF-TVthek. Dies bedeutet auch für die Videoplattform des ORF einen neuen Höchststand. Im Vergleich zum 4. Quartal 2011 konnte die ORF-TVthek damit um 189.000 Userinnen und User bzw. 29 Prozent zulegen und wird inzwischen monatlich von 14,5 Prozent der österreichischen Internetnutzer aufgerufen. Pro Woche kommt die ORF-TVthek im Schnitt auf 297.000 User (+ 34 Prozent versus 4. Quartal 2011) bzw. 5,1 Prozent Reichweite.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001