BZÖ-Bucher: Erfolg für BZÖ-Initiative zur Unterstützung für 150.000 Pensionisten!

BZÖ-Entschließungsantrag betreffend Doppelbesteuerung österreichischer Pensionisten durch die deutsche Finanz als Sechs-Parteien-Antrag im Nationalrat angenommen

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich heute BZÖ-Chef Klubobmann Josef Bucher über die späte Einsicht der Koalitionsparteien in Bezug auf die Doppelbesteuerung von 150.000 österreichischen Pensionisten, die eine Zeit lang in Deutschland gearbeitet haben und nach einer Gesetzesänderung von empfindlichen Rückzahlungen bedroht sind. "Das BZÖ hat in den letzten zwei Jahren immer wieder auf die Ungerechtigkeit bei der nachträgliche Besteuerung österreichischer Pensionisten durch die deutsche Finanz hingewiesen und einen diesbezüglichen Antrag im Parlament eingebracht, der aber von SPÖ und ÖVP im Finanzausschuss stets vertagt wurde. Spät, aber doch haben nun auch die Regierungsparteien, aber auch FPÖ, Grüne und das Team Stronach die Wichtigkeit dieses Themas erkannt und sich unserer Initiative angeschlossen."

"Auf Basis unserer Initiative, die gestern als Allparteienantrag im Parlament beschlossen wurde, ist jetzt die Finanzministerin gefordert, den Betroffenen mittels Schaffung einer Beratungsstelle konkrete Unterstützung anzubieten und Gespräche mit den deutschen Kollegen aufzunehmen, um rasche unbürokratische Lösungen zu finden, die Rechtssicherheit für die Betroffenen bringen", so Bucher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002