Antirassismustag - SP-Yilmaz: Wr. Charta und forum.wien.welt.offen zeigen wie's geht

Wien (OTS/SPW-K) - "Wir wollen in Wien in Vielfalt respektvoll zusammenleben - getragen von einer klaren Haltung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit", beschreibt SPÖ-Gemeinderätin Nurten Yilmaz ihre Haltung zum heutigen UN-Welttag gegen Rassismus und Rassendiskriminierung. Wien sei in vielerlei Hinsicht Vorreiterin und begegne neuen Formen von Rassismus, wie religiösem Rassismus - etwa im Zusammenhang mit Islamophobie, die laut einem Bericht des Europäischen Netzwerks gegen Rassismus (ENAR) europaweit auf dem Vormarsch ist - rechtzeitig und vorausschauend.

Die Vorsitzende des Integrationsausschusses im Wiener Gemeinderat verweist auf verschiedene erfolgreiche Initiativen auf Wien-Ebene, wie die Wiener Charta. "Das Zusammenleben in einer Großstadt wie Wien ist nie abgeschlossen, es muss immer neu ergänzt werden, wie die Wiener Charta schön gezeigt hat. Auch das neue forum wien.welt.offen, als Nachfolgerin der Zuwanderungskommission, bietet eine Plattform für Politik und Gesellschaft für ein noch attraktiveres und inklusiveres Wien. Gerade bei so einem sensiblen Thema wie dem Rassismus gilt es in einem breiten Bündnis mit den Wienerinnen und Wienern kontinuierlich weiter zu arbeiten."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001