Olympisches Komitee Lettland kooperiert mit Conceptum Sport Logistics / Kultureller Eventlogistiker betreut das lettische Olympiateam

Frankfurt/Riga (ots) - Mit einer weiteren Kooperation stellt der Frankfurter Speziallogistiker Conceptum Sport Logistics (CSL -www.conceptum-sport-logistics.com) seine Kompetenz in der Sport- und kulturellen Eventlogistik unter Beweis. Ein mehrjähriger Vertrag zwischen dem nationalen olympischen Komitee Lettlands (www.olimpiade.lv) und dem international operierenden Unternehmen besiegelt diese Zusammenarbeit. Damit ist Conceptum Sport Logistics für alle Transporte und die Logistik der im Komitee zusammengeschlossenen Teams zuständig. Seit April 1922 besteht das Komitee in Lettland, 1991 wurde es nach dem Zerfall der Sowjetunion durch das Internationale Olympische Komitee IOC offiziell erneut bestätigt.

Im Jahr 2000 gewann der Lette Igors Vihrovs das erste olympische Gold in der Neuzeit während der olympischen Spiele im australischen Sydney. Mit dem Logistik-Partner aus Deutschland haben die Olympia-Teams Zugriff auf weltweit vernetzte Fachlogistik für Sportgeräte und Teams, die im kommenden Jahr vor einem der wichtigsten Events steht:
Den olympischen Spielen in Sotschi 2014, bei dem Teams aus aller Welt von Conceptum Sport Logistics betreut werden. Transport vom Trainingslager an jeden Ort der Welt ist dabei das Programm des Speziallogistikers, und das nicht nur für Sportgeräte. Auch komplette Teamausstattungen gehören dazu, ebenso Flüge und Hotelunterbringungen für die Athleten und Begleiter. Sebastian Stahl, Geschäftsführer des kulturellen Eventlogistikers Conceptum Sport Logistics, freut sich über den weiteren Baustein in der Firmengeschichte: "Wir bieten Sportlern genau das, was sie brauchen: die vertrauenswürdige Logistik eines kompletten Teams. So kann der Sport im Vordergrund stehen - und nicht der hektische Transport des eigenen Sportgerätes", so der Cheflogistiker.

Als Logistik-Partner ist Conceptum Sport Logistics bereits für zahlreiche Teams in nahezu allen Disziplinen auf den fünf Kontinenten tätig - im Jahr 2012 wurden dabei weit über 50 Millionen Kilometer mit Sportgeräten im Gepäck zurückgelegt. Noch viele weitere werden in diesem und im kommenden Jahr dazu kommen - die olympischen Spiele werden für das Conceptum-Team eine Herausforderung. Als offizieller Partner zahlreicher Sportverbände und Teams ist das Unternehmen vorbereitet: Ein eigenes Büro in Sotschi und bereits durchgeführte Testtransporte für die Vor-Events haben die Belastbarkeit des Logistikers schon unter Beweis gestellt.

Conceptum Sport Logistics (www.conceptum-sport-logistics.com) ist mit maßgeschneiderten Transportlösungen für Sportgeräte und andere sensible Frachten führender Experte in kultureller Projektlogistik. Das weltweit vertretene Team des Logistik-Unternehmens arbeitet im Auftrag zahlreicher nationaler und internationaler Sportverbände sowie nationaler olympischer Komitees, das breite Erfahrungsspektrum bietet passende Lösungen für den Transport von Sportgeräten wie Rennbobs, Booten und vieles mehr - und darüber hinaus auch die Unterbringung oder den Transport des Teams bis an die Wettkampfstätten. Mit Büros in Deutschland (München, Frankfurt und Hamburg) und Sport-Niederlassungen in der Schweiz (Lausanne), Brasilien, Kanada und Weiteren bietet der Speziallogistiker Service nahe am Kunden und den Austragungsstätten. Seefracht, Luftfracht oder der Transport über die Straße: Conceptum Sport Logistics bietet mit Niederlassungen in mehr als 15 Ländern und über 150 Partnern im internationalen Frachtverkehr alles aus einer Hand.

Weitere Informationen: Conceptum Sport Logistics, Web: www.conceptum-sport-logistics.com, E-Mail: media@conceptum-sport-logistics.com

Rückfragen & Kontakt:

PR-Agentur:
euromarcom public relations GmbH,
Tel. +49(0)611/973150,
E-Mail: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006