Fünf Raubüberfälle geklärt

Mikl-Leitner: Rasches und entschiedenes Handeln der Ermittler führte zum Erfolg

Wien (OTS) - Ermittler des Landeskriminalamtes Wien klärten fünf Raubüberfälle. Die Täter erbeuteten rund 567.000 Euro. "Damit ist den Ermittlern ein wichtiger Schlag gegen Juwelierräuber gelungen", sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner im Zuge einer Pressekonferenz am 21. März 2013 im Innenministerium.

Ihr letzter Coup von insgesamt fünf Coups wurde einer serbischen Tätergruppe am 12. März 2013 zum Verhängnis: Vier Männer verübten auf einen Juwelier im ersten Wiener Gemeindebezirk einen Blitzüberfall. Während ein Täter die Angestellten mit einer Pistole in Schach hielt, zerschlugen die anderen Mittäter mit mitgebrachten Äxten die Vitrinen und räumten Schmuck in mitgebrachte Sporttaschen. Anschließend rannten die Täter aus dem Geschäft und fuhren einige Hundert Meter mit einem zuvor gestohlenen Auto. Danach flüchteten sie zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Dank der Aufmerksamkeit eines Cobra-Beamten in zivil konnte schließlich einer der Räuber, der sogar noch einen Teil der Beute bei sich hatte, festgenommen werden.

Ein Mittäter konnte noch am selben Tag des Überfalles in Ungarn bei der Ausreise nach Serbien festgenommen werden. Einen Tag später wurden in einer Wohnung im 16. Wiener Gemeindebezirk weitere Verdächtige dingfest gemacht. Im Zuge der Wohnungsdurchsuchung konnten zudem Beutestücke sichergestellt werden.

Die Beschuldigten zeigten sich bei der Einvernahme teilweise geständig und nannten weitere Mittäter. Der Tätergruppe konnten schließlich fünf Raubüberfälle nachgewiesen werden. Vier wurden in Wien begangen und einer in Salzburg. Die Täter erbeuteten insgesamt rund 567.000 Euro.

"Ich gratuliere den Ermittlerinnen und Ermittlern des Landeskriminalamtes zu diesem großartigen Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit haben sie rasch und entschieden gehandelt und eine Kette von Juwelierüberfällen aufgeklärt", sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002