FSG-GÖD-Jugend fordert leistbares Wohnen für alle

Auch eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz notwendig

Wien (OTS/FSG) - "Wir brauchen Wohnungen, die sich junge Menschen und junge Familien leisten können und eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz haben", stellt der Vorsitzende der FSG-GÖD-Jugend Michael Schuh fest. Mit Lippenbekenntnissen sei dabei der Jugend nicht geholfen.++++
Die Zweckbindung der Wohnbauförderung wäre ein Weg um zusätzliche geförderte Wohnungen zu bauen. Schuh: "Leider hat da die ÖVP schon wieder ihre bekannte Rolle rückwärts geschlagen und alles auf die lange Bank geschoben. Die ArbeitnehmerInnen, die mit einem Beitrag von 0,5 Prozent von
ihrem Bruttolohn diese Förderung mitfinanzieren, haben ein Anrecht auf diese Zweckwidmung." Gleichzeitig müsse aber auch der Spekulation mit Wohnungen ein Riegel vorgeschoben werden und die Mietpreise müssen gedeckelt werden.
Weiters fordert der Vorsitzende der FSG-GÖD-Jugend, dass beim Neubau von Wohnungen auf eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz zu achten sei. Schuh: "Junge Menschen dürfen nicht gezwungen sein fast ihr gesamtes Einkommen in Wohnung und Auto zu stecken. Andererseits ist öffentliche Wohnbauförderung zudem ein wichtiger Impuls für
die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt, von dem viele Branchen profitieren und zusätzliche Beschäftigung schaffen. Auch das kommt vielen jungen Menschen zugute."

Rückfragen & Kontakt:

FSG-GÖD-Presse
Franz Fischill
Tel.: (01) 534 44/39 266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001